Architekten- und Ingenieur-Verein lädt ein : Fotoausstellung über Mies van der Rohe

Der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin hat in seinen Räumen die Ausstellung „Mies van der Rohe – das gebaute Werk“ eröffnet.

Der von Mies van der Rohe gestaltete Lafayette Tower in Detroit. Diese und andere Fotos von Carsten Krohn zeigt der AIV jetzt in der Bleibtreustraße.
Der von Mies van der Rohe gestaltete Lafayette Tower in Detroit. Diese und andere Fotos von Carsten Krohn zeigt der AIV jetzt in...Foto: promo

Die Schau beruht auf dem gleichnamigen Bildband des Architekturexperten Carsten Krohn, der zahlreiche Bauten von Ludwig Mies van der Rohe (1886 bis 1969) in verschiedenen Ländern fotografiert hat.

Eröffnet wurde die Ausstellung des Architekten- und Ingenieur-Vereins (AIV) zu Berlin am Freitag im Rahmen eines Terrassenfestes für Mitglieder und geladene Gäste.

Aber auch alle anderen Interessenten können die Fotos in den Räumen des AIV an der Bleibtreustraße 33 nahe dem Kurfürstendamm kostenfrei sehen: Dienstags und Donnerstag von 10 bis 15 Uhr sind Besuche ohne Anmeldung möglich, zusätzliche Termine können vereinbart werden (E-Mail: mail@aiv-berlin.de, Tel.. 8834 59 88.). Die Ausstellung soll mindestens bis zum 18. Dezember dauern, eine Verlängerung ist angedacht.

Zu Mies van der Rohes bekanntesten Werken gehört die Neue Nationalgalerie in Tiergarten, die wegen Sanierungsarbeiten voraussichtlich bis zum Jahr 2020 gesperrt bleibt. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben