Berlin-Charlottenburg : Stadtautobahn A100 in der City West nachts gesperrt

Sperrungen erst im Süden, nächste Woche dann im Westen: Autofahrer müssen sich auf der Autobahn auf Vollsperrungen am Abend einstellen.

von
Der Rathenautunnel wird an den kommenden Abenden gesperrt. Gearbeitet wird aber auch auf der Trasse.
Der Rathenautunnel wird an den kommenden Abenden gesperrt. Gearbeitet wird aber auch auf der Trasse.Foto: Imago

Durch ihn verläuft der meistbefahrene Autobahnabschnitt in ganz Deutschland: der Rathenautunnel auf der A100. Aber irgendwann muss auch hier einmal die Technik aufgefrischt, der Zustand überprüft werden.

Deshalb kommt es zwar nicht in dieser Woche zu Vollsperrungen in der City West, wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung erst mitgeteilt hatte - "sondern eine Woche später", wie die zuständige Verkehrsinformationszentrale wiederum schreibt. "In dieser Woche ist erst einmal der Abschnitt in Britz betroffen".

Los geht es diese Woche in Britz

Demnach wird der Tunnel Britz in dieser Woche jeweils in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr gesperrt; betroffen sei der Abschnitt zwischen Gradestraße und Buschkrugallee (Fahrtrichtung Süd) in den Nächten zum 21. und 22. Juni, der Abschnitt in Fahrtrichtung Nord in den Nächten zum 23. und 24. Juni.

Eine Woche später dann A 100

Anschließend ist der besagte Abschnitt in der City West dran: In den Nächten zum 28. und 29. Juni ist die Autobahn (Fahrtrichtung Nord) voll gesperrt zwischen Schmargendorf und Jakob-Kaiser-Platz beziehungsweise Heckerdamm; in den Nächten zum 30. und 1. Juli ist der kilometerlange Abschnitt dann gesperrt in südlicher Fahrtrichtung. Betroffen sind die Abschnitte jeweils in der Zeit von 22 bis 5 Uhr, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit.

Die Geschichte der Berliner Stadtautobahnen
Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.Weitere Bilder anzeigen
1 von 111Foto: ZB
17.03.2017 08:24Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.

"... bereits ab 20.30 Uhr"

Aber weiter heißt es: „Die Absperrmaßnahmen einiger Zufahrten beginnen bereits ab 20.30 Uhr.“

Betroffen sind demnach also die Anschlusstellen Hohenzollerndamm, Kurfürstendamm, Dreieck Funkturm, Kaiserdamm Süd und Spandauer Damm. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben