Berlin-Schönebeberg : Mit Tempo 100 durch die City West - Polizei stoppt Rennen

Keine Nacht ohne Autorennen auf dem Boulevard. Die Polizei konnte die beiden Raser aber stoppen.

Foto: dpa

Wieder war es ein Rennen, wieder in der City West. Zivilbeamte des Verkehrsdienstes stoppten am Donnerstagabend, 19 Uhr, einen Mann, der mit dem Fahrzeug mit bis zu 100 Stundenkilometer auf der Tauentzienstraße in Richtung Neukölln unterwegs war. "Er versuchte dabei, einen neben ihm ebenfalls mit überhöhter Geschwindigkeit fahrenden BMW abzuhängen", teilte die Polizei am Morgen mit. Die Fahrt wurde von den Beamten per Video dokumentiert. Der Audi-Fahrer wurde in Höhe der Potsdamer Straße angehalten; auch den BMW-Fahrer erwartet nun eine Strafe. "Drei Monate Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg sowie 900 Euro Bußgeld", so die Polizei.

Wie berichtet, hatte es am Mittwochabend auf der Tauentzienstraße einen Unfall gegeben. Eine 35 Jahre alte Fußgängerin war am Mittwochabend beim Überqueren der Tauentzienstraße auf Höhe des Wittenbergplatzes angefahren und schwer verletzt worden.

37 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben