Charlottenburg : Diskussion über Kreuzungs-Umgestaltung

Die Kreuzung am Horstweg und der Wundtstraße soll aufgewertet werden. Am 30. Mai kann man dort über Entwürfe diskutieren.

Da geht noch was. Die Kreuzung Horstweg / Wundtstraße soll ansprechender werden.
Da geht noch was. Die Kreuzung Horstweg / Wundtstraße soll ansprechender werden.Foto: Cay Dobberke

Die Veranstaltung beginnt am Sonnabend, 30. Mai, um 14.30 Uhr und soll bis 17 Uhr dauern. Mit dabei sind der Charlottenburg-Wilmersdorfer Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD) und Christian Bade vom Verein Kiezbündnis Klausenerplatz.

Zunächst gibt es Livemusik der Band Blaukrauts und Getränke. Gegen 15.30 Uhr stellen das Planungsbüro Topos und die Arbeitsgemeinschaft Verkehr des Kiezbündnisses ihre Entwürfe für einen „Stadtplatz mit hoher Aufenthaltsqualität“ vor. Anwohner und andere Interessierte sollen anschließend darüber diskutieren und eigene Ideen einbringen.

Laut Christian Bade geht es um Fragen der Verkehrsführung, um die bauliche Ausführung der Platzoberfläche und um die Gestaltung, etwa mit Bäumen, Laternen, Straßenmöbeln und einem Brunnen. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben