Charlottenburg : Einkaufen mit dem Alterssimulator

Wie wichtig Barrierefreiheit in Läden ist, hat jetzt ein Test in Geschäften westlich des Lietzensees gezeigt. Mitarbeiter schlüpften in den als „Age Explorer“ bekannten Anzug, der körperliche Einschränkungen von über 70-jährigen Menschen simuliert.

Im Anzug, der alt macht. Eine Mitarbeiterin testet die Barrierefreiheit im Salzgeschäft „Stadtsaline“ an der Windscheidstraße.
Im Anzug, der alt macht. Eine Mitarbeiterin testet die Barrierefreiheit im Salzgeschäft „Stadtsaline“ an der Windscheidstraße.Foto: promo / Büro Blau

Man ist so alt, wie man sich fühlt. Dieses geflügelte Wort haben fünf Charlottenburger Geschäfte aus der Gegend westlich des Lietzensees jetzt wörtlich genommen. Mitarbeiter erprobten in „Age Explorer“-Anzügen, ob der Laden ausreichend barrierefrei für ältere Kunden ist.

Der Alterssimulator schränkt die Seh- und Hörkraft, den Tastsinn und die Motorik ein.

Bürgermeister Reinhard Naumann mit Helm.
Bürgermeister Reinhard Naumann mit Helm.Foto: promo / Büro Blau

Organisiert wurde die Aktion vom Unternehmensnetzwerk „Die Perlenfischer vom Lietzensee“ und der Agentur „BÜRO BLAU“. Wegen des demografischen Wandels sei es wichtig, das Verständnis für über 70-jährige Menschen zu schärfen, hieß es.

Der Charlottenburg-Wilmersdorfer Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) fungierte als Schirmherr und testete den Simulator auch selbst. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben