Charlottenburg : Eislaufsaison an der Glockenturmstraße gestartet

In der Charlottenburger Eissporthalle an der Glockenturmstraße hat die öffentliche Eislaufsaison begonnen – mit Verspätung wegen eines technischen Defekts.

Bereits seit dem 11. Oktober hat das Horst-Dohm-Eisstadion an der Fritz-Wildung-Straße 9 in Wilmersdorf für Eisläufer geöffnet. Seit dem 3. November steht nun auch die überdachte Außenfläche der Eissporthalle „P09“ an der Glockenturmstraße 14 zur Verfügung, wo Reparaturen notwendig waren. Die Saison dauert bis zum 13. März.

Der Eintritt kostet für zwei Stunden 3,30 Euro, ermäßigt 1,60 Euro, außerdem gibt es Sammel- und Saisonkarten.

Die allgemeinen Öffnungszeiten sind: Di. und Do. 9.30-11.30 Uhr, 12-14 Uhr und 14.30-16.30 Uhr, Mi. 12-14 Uhr und 14.30-16.30 Uhr, Fr. 9.30-11.30 Uhr

Außerdem gibt es gesonderte Zeiten für bestimmte Nutzer wie Eltern mit Kindern, Senioren und Menschen mit Behinderungen.

Eine Übersicht: www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/ueber-den-bezirk/gebaeude-und-anlagen/sportanlagen/eissportanlagen/artikel.111095.php

Das Bezirksamt hatte die Eissporthalle selbst gebaut und im Frühjahr 2012 eröffnet, um die Halle an der Jafféstraße zu ersetzen. Diese wurde vor 13 Jahren abgerissen, weil sie dem Ausbau des südlichen Teils des Messegeländes im Weg stand.

CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar