Charlottenburg : Entdecker-Tour rund um den Ernst-Reuter-Platz

„Unbekannte Welten rund um den Ernst-Reuter-Platz“ werden am Sonnabend bei einem Rundgang vorgestellt, Teilnehmer sollen die Stadt aus Sicht der Bewohner kennenlernen.

Kreisverkehr mit Mittel-Oase. So blickt man aus dem 22-stöckigen alten Telefunken-Hochhaus, das heute der Technischen Universität (TU) dient, auf den Ernst-Reuter-Platz. Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Kreisverkehr mit Mittel-Oase. So blickt man aus dem 22-stöckigen alten Telefunken-Hochhaus, das heute der Technischen Universität...Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Das versprechen die Organisatoren vom „Aktionsbündnis Ernst-Reuter-Platz“, die den etwa zweistündigen Spaziergang im Rahmen ihres Projekts „Kaleidoskop Ernst-Reuter-Platz“ anbieten.

Los geht es am Sonnabend, 25. Oktober, um 15 Uhr auf der Mittelinsel des Platzes (auf die man durch einen Ausgang des U-Bahnhofs gelangt).

Der Ernst-Reuter-Platz ist ein Sanierungsfall
So sah's übrigens 1963 aus am Ernst-Reuter-Platz. Man beachte die kleinen Bäume, die fehlenden Fahrspuren ... und erst die Hochhäuser! Foto: ImagoWeitere Bilder anzeigen
1 von 40Foto: Imago
26.11.2014 08:19So sah's übrigens 1963 aus am Ernst-Reuter-Platz. Man beachte die kleinen Bäume, die fehlenden Fahrspuren ... und erst die...

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Route führt in die Gegend zwischen Alt-Lietzow und Karl-August-Platz, Richard-Wagner- und Ernst-Reuter-Platz. Es geht um „Lieblingsorte, Allltagsorte, Erinnerungsorte“ und die „Lebenswelten der Menschen vor Ort“. CD

Informationen unter www.ernst-reuter-platz.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben