Charlottenburg : Fahrbahnarbeiten auf dem Ku'damm beendet

Nicht jedes Bauprojekt in Berlin dauert länger als erwartet: Die Fahrbahnsanierung auf Teilen des Kurfürstendamms wurde am Dienstag vorzeitig abgeschlossen.

Eine Baustelle verschwindet. Arbeiter bringen Absperrungen vor dem Haus Cumberland und den Bauten am Kurfürstendamm 195 weg. Foto: Cay Dobberke
Eine Baustelle verschwindet. Arbeiter bringen Absperrungen vor dem Haus Cumberland und den Bauten am Kurfürstendamm 195 weg.Foto: Cay Dobberke

Die Bauarbeiten im Auftrag des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf hatten am 7. April begonnen und sollten ursprünglich bis Ende April dauern. Es ging um die schadhaften Fahrbahnen im Bereich zwischen der Uhland- und der Wielandstraße.

In beiden Fahrtrichtungen wurde der Verkehr über je eine Spur geführt. Das Geld für die Reparaturen, rund 350 000 Euro, erhielt der Bezirk aus dem Schlaglochprogramm der Senatsverkehrsverwaltung.

Zur Beschleunigung trug bei, dass auf beiden Seiten gleichzeitig gearbeitet werden konnte. Am Dienstagnachmittag waren die Fahrbahnen fast überall wieder frei, nur an wenigen kleinen Stellen wie vor dem Haus Cumberland oder zwischen der Knesebeck- und Bleibtreustraße liefen noch letzte Arbeiten oder wurden die Absperrungen gerade abtransportiert. CD

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben