Charlottenburg : Führung durch KPM-Ausstellung

Der Verein „Berliner Wirtschaftsgespräche“ hat noch freie Plätze für eine Führung am 4. November durch die Sonderausstellung der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM), die dem Designer Enzo Mari gewidmet ist.

Handarbeit. Ein Blick in die KPM-Produktionsräume.
Handarbeit. Ein Blick in die KPM-Produktionsräume.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Noch bis zum 22. November zeigt die Erlebnisausstellung „KPM Welt“ der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (Wegelystraße 1 nahe dem S-Bahnhof Tiergarten) die Schau „Who is Mari? – Enzo Mari und die Meisterwerkstatt in der KPM“. Der Designer hatte die dortige Porzellangestaltung in den 1990er Jahren maßgeblich beeinflusst und verändert.

Für Dienstag, 4. November, ab 18 Uhr lädt der Verein „Berliner Wirtschaftsgespräche (BVG)“ zum Rundgang ein. Nach einer Begrüßung durch den Leiter der KPM-Welt, Peter Rosenberger, führt Kuratorin Klara Nemeckova durch die Sonderausstellung. Die Teilnahme kostet zwölf Euro (für Vereinsmitglieder gratis). Anmeldung unter www.bwg-ev.net/events/info/xcnh1-die-kpm-koenigliche-porzellan-manufaktur-berlin-gmbh---fuehrung-zwei?key=nHwzr9t6

Informationen zur KPM-Welt und der Ausstellung unter https://de-de.kpm-berlin.com/erlebniswelt/kpm-welt/ausstellung/

CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben