Charlottenburg : Gespräch zur Stadtentwicklung in der City West

Über „Planen & Bauen zwischen Ku'damm und Teufelsberg“ diskutieren am 26. Februar die Stadtentwicklungsexpertin und Vize-Vorsitzende der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus, Katrin Lompscher, und der Charlottenburg-Wilmersdorfer Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD).

In ihrer Veranstaltungsreihe „Stadtgespräch“ lädt Katrin Lompscher am Donnerstag, 26. Februar, von 18 bis etwa 20 Uhr in ihr „Stadtbüro“ an der Behaimstraße 17 nahe dem U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz ein.

Mit Stadtrat Schulte will sie „über die aktuellen Themen der Stadtentwicklung im Bezirk“ debattieren. Als Beispiele nennt sie die durch ein Wohnungsbauprojekt bedrohte Kleingartenkolonie Oeynhausen in Schmargendorf und die Zukunft weiterer Laubenkolonien sowie die Umsetzung des Zweckentfremdungsverbots zum Schutz von bezahlbarem Wohnraum. Gemäß dem Veranstaltungstitel dürfte es auch um die nach wie vor ungeklärte künftige Nutzung der einstigen Abhörstation auf dem Teufelsberg im Grunewald gehen.

Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um Anmeldung unter der E-Mail-Adresse stadtbuero@katrin-lompscher.de gebeten. CD

Katrin Lompscher.
Katrin Lompscher.Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0
Marc Schulte.
Marc Schulte.Foto: Bezirksamt

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben