Charlottenburg : Jetzt ist auch das Europa-Center eingerüstet

Den Passanten am Breitscheidplatz fallen derzeit Baugerüste am Europa-Center auf. Voraussichtlich bis Ende Mai wird die Fassade des ältesten Berliner Einkaufszentrums saniert, bald gibt es Werbung mit Riesenpostern.

Am Europa-Center läuft eine Fassadensanierung.
Am Europa-Center läuft eine Fassadensanierung.Foto: Cay Dobberke

Schon seit Monaten ist der neuere Turm des Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Breitscheidplatz eingerüstet, weil dort erneut Schäden an den Betonwaben festgestellt wurden – nun sieht es nebenan an der Einkaufspassage des Europa-Centers ganz ähnlich aus. Laut Centermanager Uwe Timm werden bis voraussichtlich Ende Mai einige Schäden an der Fassade repariert.

Auch mit 50 noch im Wandel. Die „Uhr der fließenden Zeit“ , bekannt als Wasseruhr, im Europa-Center. Dahinter hat „Fitness First“ geschlossen, es folgt „Hard Candy“.
Auch mit 50 noch im Wandel. Die „Uhr der fließenden Zeit“ , bekannt als Wasseruhr, im Europa-Center. Dahinter hat „Fitness First“...Foto: Cay Dobberke

Bald werde es Werbung auf einem Riesenposter geben, die zur Finanzierung beitrage, sagt Timm. Im März wolle das Europa-Center dort auch selbst ein Großplakat anbringen, um auf das Festjahr zum 50. Jubiläum des Gebäudekomplexes hinzuweisen. Das Bürohochhaus war bereits vor ein paar Jahren umfassend modernisiert worden.

Ebenfalls im März soll in den Räumen des geschlossenen Fitnesscenters „Fitness First“ der Nachfolger „Hard Candy“ eröffnen. Plakate an der Fassade weisen schon darauf hin, Werbeteams verteilen Flyer. CD

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben