Charlottenburg : „Kiezspaziergang“ mit dem Bürgermeister

Zum Rundgang durch die Gegend um den Ernst-Reuter-Platz lädt der Charlottenburg-Wilmersdorfer Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) am 9. Januar ein.

Ein Blick aus dem ehemaligen Telefunken-Hochhaus auf den Ernst-Reuter-Platz.
Ein Blick aus dem ehemaligen Telefunken-Hochhaus auf den Ernst-Reuter-Platz.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Die Führung beginnt am Sonnabend, 9. Januar, um 14 Uhr vor dem Architekturgebäude der Technischen Universität (TU) Berlin am Ernst-Reuter-Platz / Straße des 17. Juni 152. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Zu den Stationen gehören die Physikalisch-Technischen Bundesanstalt und der Neubau, der zurzeit für die Deutsche Bank in der Otto-Suhr-Allee entsteht.

Reinhard Naumann.
Reinhard Naumann.Foto: Bezirksamt

Am Charlottenburger Innovations-Centrum (CHIC) in der Bismarckstraße will einer der Architekten des Erweiterungsbaus das Konzept des Umbaus erläutern.

Danach führt die Route zum ehemaligen Schiller-Theater mit der Staatsoper, zum Haus der Wirtschaft, zur Berliner Filiale der Deutschen Bundesbank und zum Oberstufenzentrum Ruth-Cohn-Schule.

Der Spaziergang endet an der Deutsche Oper, dort stellt Chefdramaturg Jörg Königsdorf sein Haus vor.

Informationen über alle „Kiezspaziergänge“ gibt es unter www.kiezspaziergaenge.de

Der Ernst-Reuter-Platz ist ein Sanierungsfall
So sah's übrigens 1963 aus am Ernst-Reuter-Platz. Man beachte die kleinen Bäume, die fehlenden Fahrspuren ... und erst die Hochhäuser!Weitere Bilder anzeigen
1 von 40Foto: Imago
26.11.2014 08:19So sah's übrigens 1963 aus am Ernst-Reuter-Platz. Man beachte die kleinen Bäume, die fehlenden Fahrspuren ... und erst die...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben