Charlottenburg : Kunstwettbewerb für neue Bankzentrale am Ernst-Reuter-Platz

Künstler und interessierte Laien sind dazu aufgerufen, eine Skulptur für die Deutsche Bank zu entwerfen, die ihren Standort in Charlottenburg erweitert.

Das grüne X auf diesem Architekturmodell markiert den geplanten Standort der Skuptur.
Das grüne X auf diesem Architekturmodell markiert den geplanten Standort der Skuptur.Simulation: promo

Für den Neubau der Deutschen Bank in der Otto-Suhr-Allee am Rande des Ernst-Reuter-Platzes suchen das Geldinstitut und der Bauherr Art-Invest Real Estate nun auch künstlerische Entwürfe für eine großformatige Skulptur, die ab dem Herbst 2016 im Durchgang zwischen dem neuen Bürogebäude und dem alten Bankhochhaus stehen soll.

Unter dem Motto „MACHT KUNST. Ihre Skulptur für Berlin!“ läuft ein Wettbewerb. Als erster Preis wurden die dauerhafte Aufstellung der Skulptur und ein „individuelles Künstlerhonorar“ ausgelobt. Zur Jury gehören die Künstlerin Katharina Grosse, der Kurator Christoph Tannert sowie Vertreter der Bank und des Bauherrn.

Künstler und Kunstbegeisterte können ihre Vorschläge am 5. und 6. November jeweils von 10 bis 18 Uhr im Gebäude der Deutschen Bank an der Charlottenstraße 37/38 in Mitte abgeben. Dabei geht es um dreidimensionale Modelle jeden Materials einer maximalen Größe von 50x50x50 Zentimetern. Hilfreich seien begleitende Zeichnungen oder Erläuterungen, heißt es.

Am 7. November um 12 Uhr beginnt im Atrium an der Charlottenstraße eine Ausstellung aller Modelle, die rund um die Uhr geöffnet bleibt. Besucher können Bewertungen abgeben, der Publikumsliebling kommt mit in die engere Wahl. Der Wettbewerbssieger wird Anfang 2016 gekürt.

Bereits 2013 hatte die Bank unter dem Motto „MACHT KUNST“ ein Kunstwerk für eine 24 Stunden-Ausstellung in den damals noch leeren Räumen ihrer Berliner Kunsthalle gesucht. In zwei Ausstellungen wurden dann insgesamt 2135 Werke gezeigt.

Näheres unter www.machtkunst-berlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar