Charlottenburg : „Mittelstandsgespräch“ mit dem Regierenden Bürgermeister

Hier wird diskutiert: Die neue BMW-Niederlassung am Kaiserdamm, Ecke Messedamm.
Hier wird diskutiert: Die neue BMW-Niederlassung am Kaiserdamm, Ecke Messedamm.Foto: Promo

Seit zehn Jahren gibt es die Veranstaltungsreihe „Mittelstandsgespräche Charlottenburg–Wilmersdorf“, die das Bezirksamt zusammen mit der Berliner Volksbank und der Kanzlei Dorn, Krämer und Partner organisiert. Unternehmer aus der westliche Innenstadt tauschen sich mit Vertretern aus der Politik, der Wirtschaft und der Verwaltung aus. Seit 2010 beteiligt sich auch die Wirtschaftsförderung Berlin Partner.

Für Dienstag, 4. November laden Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und die Kooperationspartner zu den 18. Mittelstandsgesprächen ein, Beginn ist um 17 Uhr in der BMW-Niederlassung am Kaiserdamm 90.

Diesmal ist der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) dabei, er will über „Die Bedeutung des Mittelstands für den wirtschaftlichen Aufschwung in Berlin und in der City West“ diskutieren.

Danach sprechen Vertreter der Berliner Volksbank und der Investitionsbank Berlin und die Moderatorin Sabine Dahl zum Thema „Digitalisierung: Nicht mehr die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen fressen die Langsamen“.

Zum Abschluss informieren BMW-Vertreter über die neue Berliner Niederlassung des Autoherstellers.

Die bezirkliche Wirtschaftsförderung bittet um eine Anmeldung bis zum 24. Oktober Näheres unter www.wirtschaftsfoerderung.charlottenburg-wilmersdorf.de.CD 

0 Kommentare

Neuester Kommentar