Charlottenburg : „Nacht der Ideen“ im Maison de France

Mehr als 50 französische und deutsche Wissenschaftler, Unternehmer, Autoren und Künstler hat das Institut français für den 3. Juni an den Ku'damm eingeladen.

Das Maison de France am Ku'damm mit dem Institut français und dem Cinema Paris.
Das Maison de France am Ku'damm mit dem Institut français und dem Cinema Paris.Foto: Cay Dobberke

Die „Nacht der Ideen“ unter dem Titel „Impuls Zukunft“ beginnt am Freitag, 3. Juni, um 19 Uhr auf der gesamten Fläche des Berliner Institut français im Maison de France am Kurfürstendamm, Ecke Uhlandstraße.

Zu den mehr als 50 Teilnehmern aus der Forschung, der Wirtschaft und dem Kulturbereich gehören der Publizist, Soziologe und Politikwissenschaftler Alfred Grosser, der Mathematiker und Physiker Cédric Villani, der Schriftsteller Boualem Sansal sowie der Diskjockey und Musikproduzent Strip Steve.

Vorgestellt und diskutiert werden „zukünftige Wirtschaftsformen, neue Definitionen von Arbeit, Schulsysteme im Zeitalter der Globalisierung, Tendenzen der Klimaentwicklung, Veränderungen der Stadtlandschaft, medizinische Herausforderungen, Wandel des Konsumverhaltens, das Museum im 21. Jahrhundert, die Frage der Religionen und die Zukunft Europas“.

Zum Programm gehören 30 Kurzvorträge, eine Paneldiskussion, ein „Science Slam“ zum Thema „Meine Doktorarbeit in 180 Sekunden“, Filmvorführungen im Cinema Paris, eine Fotoausstellung von Yann Arthus-Bertrand und andere künstlerische Beiträge. Außerdem werden technische Innovationen wie Roboter und eine Virtual Reality Anlage gezeigt.

Bereits um 17 Uhr startet eine „Kleine Nacht der Ideen“ mit einem „Future City Lab“ für Kinder und Jugendliche. Die Stadt der Zukunft werde aus Pappe gebaut, heißt es. Die Teilnehmer sollen ihre Zukunftsvorstellungen in Prototypen umsetzen.

Die „Nacht der Ideen“ geht zurück auf eine Initiative des französischen Außenministeriums, sie findet weltweit in einigen Städten statt. CD

Weitere Informationen unter www.nachtderideen.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben