Charlottenburg : Umbauarbeiten in der Knesebeckstraße

Ab dem 18. Juli wird die Einmündung der Knesebeck- in die Hardenbergstraße umgestaltet, um Fußgängern das Überqueren zu erleichtern.

Die Bauarbeiten im Auftrag des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf beginnen am Montag, 18. Juli, und sollen bis Ende Oktober dauern. Währenddessen wird die Einmündung der Knesebeckstraße in die Hardenbergstraße für den Verkehr gesperrt und die Knesebeckstraße ab der Goethestraße als Sackgasse ausgeschildert. Außerdem gilt ein Haltevebot im Baustellenbereich.

Die Umgestaltung diene der „Verbesserung des Fußverkehrs“ und der „Barrierefreiheit im öffentlichen Raum“, teilte das Bezirksamt mit. Die Fahrbahn der Knesebeckstraße führe künftig rechtwinklig auf die Hardenbergstraße, so ergäben sich „großzügigere Flächen für den Fußgängerverkehr“. Bordsteine an Fußgängerüberwegen würden abgesenkt und mit „taktilen Gehwegplatten“ versehen.  Außerdem sind zusätzliche Abstellplätze für Fahrräder geplant.

Finanziert wird die Maßnahme aus dem „Bordsteinabsenkungsprogramm 2016“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar