Charlottenburg : Winterprogramm im „Bikini“ mit Eisstockschießen

Im vorigen Jahr gab es eine Eislaufbahn auf dem Dach der Einkaufspassage „Bikini Berlin“ am Zoo, diesmal kann man dort Eisstöcke werfen. Außerdem gibt es einen „Weihnachtsmarkt der Unikate“.

Wintersport: 16 Meter lang ist die Bahn für das Eisstockschießen auf dem Dach des Anbaus hinter dem Bikini-Haus am Zoo.
Wintersport: 16 Meter lang ist die Bahn für das Eisstockschießen auf dem Dach des Anbaus hinter dem Bikini-Haus am Zoo.Foto: Cay Dobberke

Auf dem Breitscheidplatz läuft schon der Weihnachtsmarkt rund um die Gedächtniskirche, nun geht es auch nebenan in der Einkaufspassage „Bikini Berlin“ an der Budapester Straße los, die vor allem auf Designerwaren setzt und deshalb zum „Weihnachtsmarkt der Unikate“ mit mehr als 40 wechselnden Händlern einlädt.

Beteiligt sind der Online-Marktplatz DaWanda, über den vor allem selbstgemachte Produkte diverser Anbieter gehandelt werden, und Mieter aus der Passage.

Die Marktzeiten: 3. bis 5. Dezember, 10. bis 12. Dezember und 17. bis 19. Dezember jeweils von 10 bis 20 Uhr und am 6. und 20. Dezember von 13 bis 20 Uhr.

Eine weitere Besonderheit ist eine 16-Meter-Bahn für das Eisstockschießen, das dem Curling ähnelt und vor allem im Alpenraum verbreitet ist.

Die Kunststoffbahn steht bis Ende Dezember auf dem Dach des neueren Anbaus hinter dem Bikini-Haus neben dem Hotel 25hours (Öffnungszeiten: Mo., Di., Sa. 10 bis 20 Uhr, Mi., Do., Fr. bis 21 Uhr, So. bis 18 Uhr bzw. 20 Uhr an den verkaufsoffenen Sonntagen). Die Preise beginnen bei acht Euro pro Person für eine Stunde, Reservierungen sind möglich unter www.starke-teams.com.

Auf der Dachterrasse der Bikini-Hauses gastieren unterdessen Gastronomen mit Ständen auf einem „Street Food Markt“. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar