Charlottenburg : Zehn Tage „Duckstein-Festival“ vor dem Schloss

Vom 8. bis 17. Juli gastiert das „Duckstein-Festival“ zum fünften Mal mit Musik, Theater und Marktzelten vor dem Schloss Charlottenburg.

Weiße Zelte vor dem Schloss. So sah es beim vorigen Duckstein-Festival in Charlottenburg aus.
Weiße Zelte vor dem Schloss. So sah es beim vorigen Duckstein-Festival in Charlottenburg aus.Foto: promo

„Kunst, Kultur und Kulinarisches“ kündigen die Veranstalter des Festivals an, das den Namen der Biermarke Duckstein trägt. Bei freiem Eintritt beginnt die Veranstaltung am Freitag, 8. Juli, um 19 Uhr vor dem Charlottenburger Schloss und läuft dort bis zum 17. Juli (Mo. bis Fr. 16–23 Uhr, Sa. 14–24 Uhr, So. 12–22 Uhr).

Zum Programm gehört Livemusik diverser Genres, darunter Pop, Weltmusik, Soul und Tango. Zu den bekanntesten beteiligten Musikern gehört die Ulla Meinecke Band. Auf einem Theaterplatz wollen Gaukler, Jongleure, Luftakrobaten, Puppentheaterspieler und andere Straßenkünstler auftreten. In einem Markt aus weißen Zelten präsentieren Kunsthandwerker und Designer ihre Werke, Lebensmittelhändler verkaufen Delikatessen. Das kulinarische Angebot umfasse Spezialitäten aus vielen Ländern, heißt es.

Weitere Informationen gibt es unter www.duckstein-festival.de.


0 Kommentare

Neuester Kommentar