Universität der Künste Berlin : UdK öffnet drei Tage lang ihre Türen

Jedes Jahr lädt die Universität der Künste zum Abschluss des akademischen Jahres drei Tage lang in ihre Ateliers, Werkstätten, Studios, Bühnen und Probenräume ein – diesmal vom 22. bis 24. Juli.

Die Werbemotive für den UdK-Rundgang stammen von der Studentin Angélica Lizarazo aus der Fachklasse für Illustration.
Die Werbemotive für den UdK-Rundgang stammen von der Studentin Angélica Lizarazo aus der Fachklasse für Illustration.Foto: UdK Berlin

Am Freitag beginnt der diesjährige UdK-Rundgang: Zum Ende des Sommersemesters öffnet die Universität der Künste Berlin für drei Tage die Ateliers, Werkstätten, Studios, Bühnen und Probenräume fast all ihrer Gebäude: Von Charlottenburg bis Schöneberg, von Wedding bis Wilmersdorf können Berlinerinnen und Berliner – und natürlich auch alle anderen – die Arbeiten der jungen UdK-Künstlerinnen und Künstler anschauen.

Geboten wird Kunst aller Sparten: Malerei, Plakatdesign, Tanz, Musik, Mode, Architektur, Schauspiel und vieles mehr. Es gibt Führungen, die Studienberatung ist vor Ort, das Berlin Career College der UdK Berlin informiert über Weiterbildungsangebote und die Summer School, und im Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz wird ein Bewegungsworkshop angeboten.

Das Motiv, mit dem der Rundgang in der Stadt und im Netz beworben wird, stammt von der Studentin Angélica Lizarazo aus der Fachklasse für Illustration von Henning Wagenbreth. Eine Auswahl der Entwürfe im Medienhaus der UdK in Schöneberg zu sehen. Zu ihrem Motiv sagt Angélica Lizarazo: „Die Zunge rauszustrecken ist eine Geste, die Freude und Ärger zugleich auslösen kann, die in jedem Falle aber persönlich ist.“
Und persönlich soll es auch bei den Besucherinnen und Besuchern werden. Denn seit kurzem ist die UdK Berlin auch auf Instagram unterwegs. Unter #udkrundgang können alle, die Lust haben, ihre persönlichen Eindrücke der Tage der offenen Tür an der UdK Berlin teilen. ca

Eine Übersicht der Adressen und ausgewählter Veranstaltungen finden Sie unter diesem Link und ganze Programm unter www.udk-berlin.de/rundgang.
Im gedruckten Tagesspiegel erscheint am Donnerstag eine Sonderbeilage.

Das UdK-Hauptgebäude an der Hardenbergstraße. Derzeit wehen dort Regenbogenfahnen anlässlich der lesbisch-schwulen „Pride Weeks“.
Das UdK-Hauptgebäude an der Hardenbergstraße. Derzeit wehen dort Regenbogenfahnen anlässlich der lesbisch-schwulen „Pride Weeks“.Foto: Udk Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben