Wilmersdorf : Auf einen Kaffee beim ADAC

Der Automobilklub ADAC hat seine Geschäftsstellte an der Bundesallee aus- und umgebaut. Jetzt gibt es dort unter anderem auch ein Café.

Foto: Cay Dobberke

Schalter mit Schwung, hellgraue Verkleidungen: So zeigt sich die modernisierte und erweiterte ADAC-Geschäftsstelle an der Bundesallee 29/30 in Wilmersdorf. Am Dienstag feierten Vorstand und Gäste die Eröffnung – bei laufendem Betrieb. Die Mitarbeiter, beschäftigt sind dort insgesamt 35, waren schon vor einer Woche eingezogen und empfangen seither die Besucher; bis zu 700 kommen nach Angaben des Vereins täglich, um sich beraten zu lassen oder Reiseunterlagen zu kaufen. Zudem gibt es jetzt ein Café für die Besucher.

Rund zwei Millionen Euro hat der Automobilklub nach Angaben des Berlin-Brandenburger Vorstandsvorsitzenden Manfred Voit in den Umbau des 1960 eröffneten Gebäudes gesteckt. Auch der Bürotrakt wird nun noch saniert. Und die Bauarbeiten gehen weiter: Der Flachbau an der Güntzelstraße wird so aufgestockt, dass es auch dort eine einheitliche Fassade gibt. Die Geschäftsstelle an der Bundesallee ist nach ADAC-Angaben die umsatzstärkste in Deutschland. kt

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben