Update

Wilmersdorf : CDU-Politiker sprechen über Flüchtlingspolitik

Um die Flüchtlingspolitik in Charlottenburg-Wilmersdorf geht es am 8. Oktober bei einer Veranstaltung des Bundestagsabgeordneten Klaus-Dieter Gröhler mit Sozialstadrat Carsten Engelmann. Am 13.Oktober gastiert bei ihm auch die Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Klaus-Dieter Gröhler.
Klaus-Dieter Gröhler.Foto: promo

Der Gesprächsabend beginnt am Donnerstag, 8. Oktober, um 18 Uhr in Gröhlers Bürgerbüro „Café Wahlkreis“ an der Zähringerstraße 33 in Wilmersdorf (Eintritt frei).

Mit seinem Parteifreund Carsten Engelmann, der als Sozialstadtrat und Vize-Bürgermeister in Charlottenburg-Wilmersdorf amtiert, will der CDU-Bundestagsabgeordnete und frühere Stadtrat Gröhler über die Situation der Asylsuchenden und die „Herausforderungen für den Bezirk“ reden.

Wie berichtet, ist die neueste Notunterkunft für Flüchtlinge im ehemaligen Rathaus Wilmersdorf entstanden. Außerdem soll am 15. Oktober eine Erstaufnahmestelle zur Registrierung der Asylsuchenden in der ehemaligen Landesbank Berlin an der Bundesallee eröffnen.

Weiterer Diskussionsabend in Charlottenburg

Zum Thema „Was müssen Staat und Gesellschaft angesichts stetig steigender Flüchtlingszahlen leisten?“ empfängt Gröhler außerdem am Dienstag, 13. Oktober, ab 19 Uhr die Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Cemile Giousouf. Diese Veranstaltung findet in seinem neuen zweiten „Café Wahlkreis“ an der Fredericiastraße 9a in Charlottenburg statt. CD

Carsten Engelmann.
Carsten Engelmann.Foto: promo
Cemile Giousouf.
Cemile Giousouf.Foto: Promo

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben