Wilmersdorf : Michael Bienert liest aus „Kästners Berlin“

Am 27. August gastiert der Sachbuchautor, Kulturjournalist und Stadtführer Michael Bienert bei der Wohnungsgenossenschaft Märkische Scholle und liest aus seinem Buch über Erich Kästner in Berlin.

Michael Bienert.
Michael Bienert.Foto: Wikipedia / Berlinologe / CC BY-SA 3.0

Die Autorenlesung mit Michael Bienert beginnt am Donnerstag, 27. August, um 15 Uhr im „Scholle-Treff Wilmersdorf“, Düsseldorfer Straße 24b. Der Eintritt ist für alle Interessierten frei.

Der Sprecher der Wohnungsgenossenschaft Märkische Scholle, Dirk Lausch, bittet jedoch um eine Anmeldung bis zum 25. August (Tel. 896 008 37 oder 0175 742 32 01, E-Mail: dlausch@maerkische-scholle.de. Lausch will auch die Lesung moderieren und Gedichte von Kästner rezitieren.

In „Kästners Berlin“ beschreibt Bienert literarische Orte, die mit Erich Kästner (1899 bis 1974), seinen Werken und Berlin verbunden sind. Bereits im Februar hatte der Autor das Buch im Verlagshaus des Tagesspiegels vorgestellt.

Teilnehmer der Veranstaltung im „Scholle-Treff“ können Bienert anschließend bei einem kurzen Kiezspaziergang begleiten. CD

Erich Kästners Berlin
Erich Kästner vor dem Cafe Carlton am Nürnberger Platz, Geisberg- Ecke Nürnberger Straße, eine Zeit lang Kästners bevorzugtes Schreib-Café. Michael Bienert hat sich in seinem Buch "Kästners Berlin" auf die Spuren des Schöpfers von Emil und die Detektive und vieler anderer in Berlin spielender Bücher gesetzt. Hier eine Galerie mit Bilder aus dem im Verlag Berlin-Brandenburg erscheinenden Buch, Untertitel: "Literarische Schauplätze".Weitere Bilder anzeigen
1 von 14Foto: Deutsches Literaturarchiv
22.11.2014 23:09Erich Kästner vor dem Cafe Carlton am Nürnberger Platz, Geisberg- Ecke Nürnberger Straße, eine Zeit lang Kästners bevorzugtes...


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben