Update

Wilmersdorf : „Rheingauer Weinbrunnen“ sprudelt wieder

Am Rüdesheimer Platz beginnt am Freitag der diesjährige „Rheingauer Weinbrunnen“. Eine Anwohnerklage gegen den Lärm war zuvor gescheitert.

von
Na dann, Prost! Der Rheingauer Weinbrunnen auf dem Rüdesheimer Platz.
Na dann, Prost! Der Rheingauer Weinbrunnen auf dem Rüdesheimer Platz.Foto: Thilo Rückeis

Eröffnet wird der diesjährige „Rheingauer Weinbrunnen“ am Freitag, 20. Mai, um 15.30 Uhr vom Charlottenburg-Wilmersdorfer Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und BVV-Vorsteherin Judith Stückler (CDU). Bis zum 4. September schenken Winzer aus dem Landkreis Rheingau-Taunus, mit dem Bezirk eine Partnerschaft pflegt, täglich von 15 bis 21.30 Uhr ihren Wein und Sekt aus. Dabei wechseln sich sechs Weingüter ab. Besucher dürfen Speisen mitbringen.

Die Veranstaltung gibt es schon seit 1967. Seit dem Sommer 2014 ging ein Anwohner, der sich vom Lärm belästigt fühlt, dagegen vor. Sein Eilantrag blieb jedoch ebenso erfolgslos wie eine spätere Klage. Zuletzt befand das Verwaltungsgericht im vorigen März, dass der Lärm die Grenzwerte nicht übersteige. Eine Berufung gegen das Urteil wurde zugelassen. (Update): Rechtsanwalt Tim Stähle, der den Kläger vertritt, teilte auf Nachfrage mit: „Die Berufung wurde eingelegt.“

Auch andere Anwohner sollen sich beim Bezirksamt über die Dauer des Festes beschwert haben. Es wurde deshalb um 31 auf nun 108 Tage verkürzt.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben