Update

Berlin-Kreuzberg : 16-Jähriger wird im Wrangelkiez lebensgefährlich verletzt

In der Nacht zu Freitag ist ein schwer verletzter Jugendlicher in der Wrangelstraße gefunden worden - er schwebte in Lebensgefahr. Mittlerweile hat sich sein Zustand stabilisiert. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.

von

Passanten entdeckten den 16-Jährigen, der laut Polizei ohne festen Wohnsitz ist, gegen 3.30 Uhr auf dem Bürgersteig der Wrangelstraße zwischen Sorauer Straße und Oppelner Straße. Sie riefen die Polizei. Der 16-Jährige wies lebensgefährliche Verletzungen im Oberkörperbereich auf - genauere Informationen gibt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht heraus. Der Jugendliche wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Freitagnachmittag teilte die Polizei mit, dass der Jugendliche mittlerweile außer Lebensgefahr, aber noch nicht vernehmungsfähig ist. Die Hintergründe der Tat sind deshalb weiter unklar. Die Mordkommission ermittelt wegen versuchter Tötung.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben