Berlin-Kreuzberg : Polizist wird an der Gerhart-Hauptmann-Schule ins Gesicht geschlagen

Am Mittwochmorgen wurde ein Polizist auf dem Bürgersteig vor der Gerhart-Hauptmann-Schule angegriffen und verletzt. Die Beamten waren wegen einer Schlägerei in die Ohlauer Straße gefahren.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Der Sicherheitsdienst hatte gegen 3 Uhr die Polizei gerufen, weil unter den Bewohnern der Gerhart-Hauptmann-Schule eine Schlägerei ausgebrochen war. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war die Schlägerei bereits beendet. Bei den Ermittlungen vor Ort sprach ein Beamter einen Mann an, der auf dem Bürgersteig vor der Schule stand - doch statt einer Antwort erhielt der Beamte einen Faustschlag ins Gesicht. Hinterher sprang der Schläger dem Beamten auf den Rücken. Andere Polizisten überwältigten ihn, bevor er nochmals zuschlagen konnte. Dabei zog sich ein zweiter Polizist leichte Verletzungen zu.

Der Schläger wurde festgenommen. Ob es sich um einen Bewohner der Schule oder einen Passanten handelte, ist unklar: Der Mann konnte sich nicht ausweisen. Er wurde zur Identitätsfeststellung in die Gefangensammelstelle gebracht. Der geschlagene Beamte kam mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ins Krankenhaus.

Autor

55 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben