Europawahl und Tempelhofer Feld : So hat Friedrichshain-Kreuzberg gewählt

Wer hat in Friedrichshain-Kreuzberg die meisten Stimmen gewonnen? Oder verloren? Wie schnitten AfD, FDP und Tierschutzpartei ab? Wie viele Menschen stimmten gegen die Bebauungspläne des Senats? Die Ergebnisse des Bezirks lesen Sie hier.

von
Die Oberbaumbrücke Foto: dpa
Die Oberbaumbrücke - der Übergang von Kreuzberg nach Friedrichshain, oder umgekehrt.Foto: dpa

In Friedrichshain-Kreuzberg waren am Sonntag 175.794 Wahlberechtigte aufgerufen, bei der Europawahl zu wählen. Gleichzeitig konnten 172.567 Stimmberechtigte über die Zukunft des Tempelhofer Feldes abstimmen. 54,5 Prozent davon gingen tatsächlich wählen. Damit ist die Wahlbeteilung des Bezirks etwas höher als der Berliner Durchschnitt von 46,7 Prozent. Die meisten Stimmen bekamen die Grünen mit 33,9 Prozent (Ergebnis Berlin: 19,1 Prozent). Im Vergleich zur Europawahl 2009 verloren sie mit neun Prozentpunkten deutlich an Stimmen.

Dafür können SPD und Linke zulegen. Die SPD erreicht 18,4 Prozent, die Linke 22 Prozent. Die CDU kommt lediglich auf 7,7 Prozent und verliert etwas mehr als einen Prozentpunkt. Die Piratenpartei gewinnt Stimmen dazu und erreicht 5,1 Prozent. Beide zum ersten Mal bei der Europawahl dabei und fast gleichstark sind die Euroskeptiker der AfD (3,4 Prozent) und die Partei (3,8 Prozent). Die FDP verliert knapp drei Prozentpunkte und teilt sich ein fast gleich hohes Ergebnis mit der Tierschutzpartei (1,5 Prozent; FDP 1,6).

Und wie haben die Friedrichshain-Kreuzberger über das Tempelhofer Feld entschieden?

Gegen die Bebauung des Feldes und für 100 Prozent Tempelhof stimmten 72.066 von 172.567 Wahlberechtigten, 93.550 beteiligten sich insgesamt am Volksentscheid. Mit 77 Prozent stimmte der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg für den Bauverzicht, 73,2 Prozent der Wähler waren gegen die Randbebauung durch den Senat. Damit hängt der Bezirk sogar Tempelhof-Schöneberg ab. Dort stimmten 69,4 Prozent für den Bauverzicht und 66,6 Prozent gegen den Senatsplan.

Hier die Europawahl-Ergebnisse für Friedrichshain-Kreuzberg im Überblick (Quelle: Landeswahlleitung Berlin):

Merkmal

Europawahl 2014

Europawahl 2009

Gewinn / Verlust zu 2009

Anzahl

%

Anzahl

%

Anzahl

%-Punkte

 

Wahlberechtigte

175.794

X

172.097

X

3.697

X

Wähler

95.838

54,5

63.663

37,0

32.175

17,5

Gültige Stimmen

94.468

98,6

62.855

98,7

31.613

-0,1

Ungültige Stimmen

1.370

1,4

808

1,3

562

0,1

CDU

7.273

7,7

5.649

9,0

1.624

-1,3

GRÜNE

32.025

33,9

27.104

43,1

4.921

-9,2

SPD

17.398

18,4

9.667

15,4

7.731

3,0

DIE LINKE

20.782

22,0

11.291

18,0

9.491

4,0

FDP

1.549

1,6

2.797

4,4

-1.248

-2,8

PIRATEN

4.855

5,1

2.139

3,4

2.716

1,7

Tierschutzpartei

1.403

1,5

756

1,2

647

0,3

REP

97

0,1

311

0,5

-214

-0,4

FAMILIE

264

0,3

228

0,4

36

-0,1

FREIE WÄHLER

221

0,2

176

0,3

45

-0,1

ÖDP

327

0,3

216

0,3

111

0,0

DKP

394

0,4

310

0,5

84

-0,1

Volksabstimmung

281

0,3

108

0,2

173

0,1

PBC

49

0,1

48

0,1

1

0,0

AUF

47

0,0

50

0,1

-3

-0,1

CM

17

0,0

28

0,0

-11

0,0

PSG

94

0,1

106

0,2

-12

-0,1

BP

17

0,0

35

0,1

-18

-0,1

BüSo

44

0,0

44

0,1

0

-0,1

AfD

3.250

3,4

X

X

3.250

3,4

PRO NRW

24

0,0

X

X

24

0,0

MLPD

130

0,1

X

X

130

0,1

NPD

330

0,3

X

X

330

0,3

Die PARTEI

3.597

3,8

X

X

3.597

3,8

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben