"Kreuzberg Vergnügen" : Indonesisch schlemmen und französisch feiern

Das Wochenende steht vor der Tür. Doch wo ist was los in Kreuzberg? Die Kollegen von "Mit Vergnügen" haben ausgewählte Tipps vorbereitet.

Charlott Tornow
Der Ritter Butzke lädt zur Burlesque Music Night. Foto: Promo
Der Ritter Butzke lädt zur Burlesque Music Night.Foto: Promo

Immer noch keine Pläne für das Wochenende? Wir hätten da ein paar Tipps - die Kollegen von "Mit Vergnügen" waren so nett und haben für den Kreuzberg Blog etwas zusammengestellt:

Freitag, 12.09. Mittag essen – im Mabuhay

Thailändisch, vietnameschisch, koreanisch, japanisch, chinesisch – in Berlin können wir uns nicht über einseitige asiatische Essens-Optionen beschweren. Im Mabuhay kann man für den schnellen Hunger zwischendurch auch sehr gut indonesisch essen – ob nun ziemlich gesund mit viel Gemüse oder schön fettig direkt aus der Fritteuse. Achtung, um die Mittagszeit ist der Laden brechend voll!

Köthener Straße 28,10963 Berlin

Samstag, 13.09. Burlesque Musique Night – Ritter Butzke

Ein Abend voll l’amour und Erotik. Das Ritter Butzke lädt zur Burlesque Musique Night mit einem Konzert der französischen Band Nôze, exquisiter Tanzmusik und einer Feuershow. Wird heiß!

Eintritt: 15 Euro / Beginn: 23.45 Uhr / Ritterstr. 26, 10969 Berlin

Sonntag, 14.09. Talking To Turtles – Privatclub

Drei Jahre ließ das Wahl-Leipziger Pop-Duo Talking To Turtles mit einem neuen Album auf sich warten. Nach Touren mit Angus & Julia Stone und First Aid Kit haben Claudia Göhler und Florian Sievers nun ihr 3. Album „Split“ veröffentlicht. Heute Abend stellen sie ihre zehn wundervollen Pop-Kleinode im Privatclub vor.

Eintritt: 15 Euro/ Beginn: 20 Uhr/ Skalitzer Str. 85-86

Ein wunderschönes Wochenende in und um Kreuzberg herum!

Dieser Artikel erscheint in Kooperation mit "Mit Vergnügen" im Kreuzberg Blog, dem hyperlokalen Online-Magazin des Tagesspiegels. Weitere Berlin-Tipps findet ihr auch auf der Seite von "Mit Vergnügen".

Kreuzberger der Woche
Brezelglück. Oren Drot ist vor 14 Jahren von Tel Aviv nach Berlin gekommen. Seit 2003 gehört ihm die Brezel Bar in der Friesenstraße. "Zuerst habe ich nur in der Arndtstraße gebacken und bei Konzerten in der Columbiahalle verkauft. Dann klopften nach und nach die Nachbarn an und ich verkaufte auch im Kiez meine Brezeln", sagt der 36-Jährige. Brezeln und Kreuzberg, passt das zusammen? "Ja, sehr gut sogar. Oft kommen Schwaben und Bayern und sind begeistert. Das ein oder andere mal hörte ich schon 'fast so gut wie in Bayern`." Für Drot ist Kreuzberg das Herz von Berlin. "Ich liebe Kreuzberg. Man kann schön wohnen, ist schnell überall und viele Nationalitäten und Kulturen leben hier zusammen." Foto: Carmen SchuckerWeitere Bilder anzeigen
1 von 35Foto: Carmen Schucker
21.10.2014 14:02Brezelglück. Oren Drot ist vor 14 Jahren von Tel Aviv nach Berlin gekommen. Seit 2003 gehört ihm die Brezel Bar in der...
Kreuzberger Impressionen
Viele Berliner ließen ihre Beine über dem Landwehrkanal baumeln oder fuhren noch einmal Schlauchboot. Foto: Sara SchurmannWeitere Bilder anzeigen
1 von 190Foto: Sara Schurmann
19.10.2014 19:41Viele Berliner ließen ihre Beine über dem Landwehrkanal baumeln oder fuhren noch einmal Schlauchboot.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben