"Kreuzberg Vergnügen" : Kunst, Konzerte und australisches BBQ

Das Wochenende steht vor der Tür. Doch wo ist was los in Kreuzberg? Die Kollegen von "Mit Vergnügen" haben ausgewählte Tipps vorbereitet.

Charlott Tornow
Wer es noch nicht gemerkt hat, mit Kreide der Hinweis: Wir befinden uns in Kreuzberg.
Wer es noch nicht gemerkt hat, mit Kreide der Hinweis: Wir befinden uns in Kreuzberg.Foto: Carmen Schucker

Immer noch keine Pläne für das Wochenende? Wir hätten da ein paar Tipps - die Kollegen von "Mit Vergnügen" waren so nett und haben für den Kreuzberg Blog etwas zusammengestellt:

Freitag, 19. September: Art Berlin Contemporary – STATION-Berlin

Bei der art berlin contemporary könnt ihr im Zuge der Berlin Art Week am Wochenende neue, zeitgenössische Kunst von nationalen und internationalen Künstlern entdecken und erleben. Zusätzlich finden in der Station Berlin Performances, Künstlergespräche, Soundarbeiten sowie Film- und Theaterinszenierungen statt.

Luckenwalder Straße 4-6 / Einlass 12 bis 19 Uhr / Eintritt: 12 Euro, ermäßigt: 8 Euro

Samstag, 20. September: Psychic TV – Gretchen

Musik wie ein knallbunter Acid-Trip, stilistisch irgendwo zwischen 60s Psychdelic-Musik, New Wave, Neofolk und Techno, dekonstruierte Sprache als Hommage an William Burroughs und Brionn Gysin – Psychic TV lassen sich nicht so leicht fassen und sind daher umso sehenswerter. Das einzige Konzert der Band, die in der 80er Jahren aus den legendären Throbbing Gristle hervorging, sollte also nicht verpasst werden.

Obentrautstraße 19-21 / Beginn: 21 Uhr / Eintritt: 24,70 Euro

Sonntag, 21. September: The Aussie BBQ – FluxBau

Beim Aussie BBQ könnt ihr euch heute nicht nur acht Stunden lang durch die deftige, australische Küche essen, sondern euch auch von der australischen Musik überzeugen – von Folk über Pop, Soul, Electro und Rock ist da nämlich alles dabei. Der Sonntag ist gerettet!

Pfuelstraße 5 / Beginn: 14 Uhr / Tickets: 12 Euro, Abendkasse: 15 Euro

Ein wunderschönes Wochenende in und um Kreuzberg herum!

Dieser Artikel erscheint in Kooperation mit "Mit Vergnügen" im Kreuzberg Blog, dem hyperlokalen Online-Magazin des Tagesspiegels. Weitere Berlin-Tipps findet ihr auch auf der Seite von "Mit Vergnügen".

Kreuzberger der Woche
Brezelglück. Oren Drot ist vor 14 Jahren von Tel Aviv nach Berlin gekommen. Seit 2003 gehört ihm die Brezel Bar in der Friesenstraße. "Zuerst habe ich nur in der Arndtstraße gebacken und bei Konzerten in der Columbiahalle verkauft. Dann klopften nach und nach die Nachbarn an und ich verkaufte auch im Kiez meine Brezeln", sagt der 36-Jährige. Brezeln und Kreuzberg, passt das zusammen? "Ja, sehr gut sogar. Oft kommen Schwaben und Bayern und sind begeistert. Das ein oder andere mal hörte ich schon 'fast so gut wie in Bayern`." Für Drot ist Kreuzberg das Herz von Berlin. "Ich liebe Kreuzberg. Man kann schön wohnen, ist schnell überall und viele Nationalitäten und Kulturen leben hier zusammen."Weitere Bilder anzeigen
1 von 35Foto: Carmen Schucker
21.10.2014 14:02Brezelglück. Oren Drot ist vor 14 Jahren von Tel Aviv nach Berlin gekommen. Seit 2003 gehört ihm die Brezel Bar in der...
Kreuzberger Impressionen
Viele Berliner ließen ihre Beine über dem Landwehrkanal baumeln oder fuhren noch einmal Schlauchboot.Weitere Bilder anzeigen
1 von 190Foto: Sara Schurmann
19.10.2014 19:41Viele Berliner ließen ihre Beine über dem Landwehrkanal baumeln oder fuhren noch einmal Schlauchboot.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben