"Kreuzberg Vergnügen" : Musik non-stop in Kreuzberg und drum herum

Das wohl letzte richtige Sommerwochenende steht vor der Tür. Doch wo ist was los in Kreuzberg und drum herum? Die Kollegen von "Mit Vergnügen" haben ausgewählte Tipps vorbereitet.

Charlott Tornow
Bei "First we take Berlin" treten so viele Bands auf, dass man kaum hinterherkommt.
Bei "First we take Berlin" treten so viele Bands auf, dass man kaum hinterherkommt.Foto: Promo

Immer noch keine Pläne für das Wochenende? Wir hätten da ein paar Tipps - die Kollegen von "Mit Vergnügen" waren so nett und haben für den Kreuzberg Blog etwas zusammengestellt:

Freitag, 05.09.2014 First We Take Berlin – in Kreuzberg

Zur Einstimmung auf das Berlin Festival am Wochenende findet noch heute das „First We Take Berlin“-Festival statt. In verschiedenen Clubs in Kreuzberg – wie Comet Club, Bi Nuu, Fluxbau, Lido und PrivatClub – könnt ihr so viele verschiedene Bands sehen, dass einem schwindelig wird. Eine Übersicht über alle Events gibt es hier.

Studentenpass: 30 Euro

Samstag, 06.09.2014 Berlin Festival – Arena Park

Auch wenn das Berlin Festival in der Arena stattfindet, die ja nur ganz knapp hinter Kreuzberg liegt, muss hier heute diese Empfehlung rein. Denn das Berlin Festival ist einfach Muss. In 48 Stunden könnt ihr die nächsten zwei Tage Woodkid, Moderat, Editors, Darkside, Jessie Ware, Warpaint, Tood Terje, Zoot Woman und viele weitere großartige Bands sehen. 48 Stunden wach also.

Festivalticket: 79 Euro /Eichenstraße 4, 12435 Berlin

Sonntag, 07.09.2014 Trödelmarkt - Marheineke-Platz

Der Sommer nähert sich dem Ende - Zeit am Sonntag noch einmal über einen Flohmarkt zu schlendern. Wo ging das besser als auf dem Trödelmarkt auf dem Marheineke-Platz? Ob Schallplatten, Designer-Stücke oder das kleine Beistelltischchen, das im Wohnzimmer noch fehlt - hier findet sich so mancher Schatz.

11 bis 17 Uhr, Marheineke-Platz, 10961 Berlin

Ein wunderschönes Wochenende in und um Kreuzberg herum!

Dieser Artikel erscheint in Kooperation mit "Mit Vergnügen" im Kreuzberg Blog, dem hyperlokalen Online-Magazin des Tagesspiegels. Weitere Berlin-Tipps findet ihr auch auf der Seite von "Mit Vergnügen".

Kreuzberger der Woche
Brezelglück. Oren Drot ist vor 14 Jahren von Tel Aviv nach Berlin gekommen. Seit 2003 gehört ihm die Brezel Bar in der Friesenstraße. "Zuerst habe ich nur in der Arndtstraße gebacken und bei Konzerten in der Columbiahalle verkauft. Dann klopften nach und nach die Nachbarn an und ich verkaufte auch im Kiez meine Brezeln", sagt der 36-Jährige. Brezeln und Kreuzberg, passt das zusammen? "Ja, sehr gut sogar. Oft kommen Schwaben und Bayern und sind begeistert. Das ein oder andere mal hörte ich schon 'fast so gut wie in Bayern`." Für Drot ist Kreuzberg das Herz von Berlin. "Ich liebe Kreuzberg. Man kann schön wohnen, ist schnell überall und viele Nationalitäten und Kulturen leben hier zusammen."Weitere Bilder anzeigen
1 von 35Foto: Carmen Schucker
21.10.2014 14:02Brezelglück. Oren Drot ist vor 14 Jahren von Tel Aviv nach Berlin gekommen. Seit 2003 gehört ihm die Brezel Bar in der...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben