"Kreuzberg Vergnügen" : Parkfest im Gleisdreieck und Shakespeare im Gretchen

Das Wochenende steht vor der Tür. Doch wo ist was los in Kreuzberg? Die Kollegen von "Mit Vergnügen" haben ausgewählte Tipps vorbereitet.

Charlott Tornow
Auf ins Wochenende, diesmal im Kreuzberg Vergnügen dabei: Fest im Gleisdreieckpark.
Auf ins Wochenende, diesmal im Kreuzberg Vergnügen dabei: Fest im Gleisdreieckpark.Foto: dpa

Immer noch keine Pläne für das Wochenende? Wir hätten da ein paar Tipps - die Kollegen von "Mit Vergnügen" waren so nett und haben für den Kreuzberg Blog etwas zusammengestellt:

Freitag, 22. August: ANSA – Gleisdreieckpark

Vom 21. August bis Ende des Monats findet im schönen Gleisdreieckpark das Parkfest von Radio 1 statt. Neben Lesungen, Theater und verschiedenen Aktionen gibt es auch jede Menge Konzerte – gestern war Bela B zu Gast, morgen kommen unter anderem Judith Holofernes und Malky und heute steht Ansa auf der Bühne. 1989 in Dresden geboren, macht der junge Musiker Rock’n’Roll-Romantik inspiriert von Bob Dylan, Bruce Springsteen und Rio Reiser.

Möckernstraße / Hornstraße / Beginn: 19 Uhr / Eintritt: frei

Samstag, 23. August: Bock auf Bang Bang – Bang Bang Club

Tanzen für den guten Zweck machen wir immer gern. Heute für nur 3 Euro im Bang Bang Club zu den Sounds von BLN.FM und Clap Your Hands. Die Einnahmen werden an die Berliner Tiertafel gespendet.

Mehringdamm 61 / Beginn: 22 Uhr / Eintritt: 3 Euro

Sonntag, 24. August: Sommer- und Nachttheater – Gretchen

Die doppelte Ladung klassische Literatur und Theater gibt es heute zum Wochenabschluss im Gretchen. Ab 20 Uhr könnt ihr den Schauspieler und Regisseur Gerd Buurmann als Faust, Mephisto und Gretchen in Goethes „Faust“ sehen, ab 23:30 Uhr dann in allen Rollen Shakespeares „Othello“.

Obentrautstraße 19-21 / Beginn: 20 Uhr

Ein wunderschönes Wochenende in und um Kreuzberg herum!

Dieser Artikel erscheint in Kooperation mit "Mit Vergnügen" im Kreuzberg Blog, dem hyperlokalen Online-Magazin des Tagesspiegels. Weitere Berlin-Tipps findet ihr auch auf der Seite von "Mit Vergnügen".

Kreuzberger der Woche
Brezelglück. Oren Drot ist vor 14 Jahren von Tel Aviv nach Berlin gekommen. Seit 2003 gehört ihm die Brezel Bar in der Friesenstraße. "Zuerst habe ich nur in der Arndtstraße gebacken und bei Konzerten in der Columbiahalle verkauft. Dann klopften nach und nach die Nachbarn an und ich verkaufte auch im Kiez meine Brezeln", sagt der 36-Jährige. Brezeln und Kreuzberg, passt das zusammen? "Ja, sehr gut sogar. Oft kommen Schwaben und Bayern und sind begeistert. Das ein oder andere mal hörte ich schon 'fast so gut wie in Bayern`." Für Drot ist Kreuzberg das Herz von Berlin. "Ich liebe Kreuzberg. Man kann schön wohnen, ist schnell überall und viele Nationalitäten und Kulturen leben hier zusammen."Weitere Bilder anzeigen
1 von 35Foto: Carmen Schucker
21.10.2014 14:02Brezelglück. Oren Drot ist vor 14 Jahren von Tel Aviv nach Berlin gekommen. Seit 2003 gehört ihm die Brezel Bar in der...
Kreuzberger Impressionen
Viele Berliner ließen ihre Beine über dem Landwehrkanal baumeln oder fuhren noch einmal Schlauchboot.Weitere Bilder anzeigen
1 von 190Foto: Sara Schurmann
19.10.2014 19:41Viele Berliner ließen ihre Beine über dem Landwehrkanal baumeln oder fuhren noch einmal Schlauchboot.

0 Kommentare

Neuester Kommentar