Poetry Slam in Kreuzberg : Berlin und Leipzig dichten um den Hype

Welche Stadt ist die tollere? Berlin oder doch Leipzig? Diese Frage wird am Dienstagabend im Kreuzberger Club SO36 ausgefochten - lyrisch, natürlich.

Simon Grothe
Lars Ruppel trat im Dichterwettstreit gegen Leipzig für Berlin an.
Lars Ruppel trat im Dichterwettstreit gegen Leipzig für Berlin an.Foto: imago

Berlin oder Leipzig? Diese Frage wird heute Abend bei einem Poetry Slam im SO36 gestellt. Für beide Städte treten je fünf Dichter an, um zu klären, wem in Zukunft der Städte-Hype gehört. Das absolut unvoreingenommene Publikum kürt dann per Applaus einen Sieger. Beim Hinspiel in Leipzig ging es darum, welche Stadt hipper ist, wo die Club Mate am besten schmeckt und wo die Schwaben in Zukunft hinziehen werden.

Moderieren wird der Gründer des ersten deutschen Poetry Slams, Wolf Hogekamp. „Wir werden den Leipzigern zeigen, wo der Hammer hängt“, sagt er. Mit dabei sind für Berlin Lars Ruppel und Julian Heun, für Leipzig Julius Fischer und Leonie Warnke.

Einlass ist um 19:00 Uhr. Karten gibt´s an der Abendkasse für 8 Euro.



0 Kommentare

Neuester Kommentar