8. Run of Spirit im Spandauer Johannesstift : Mitläufer gesucht

Am Pfingstmontag startet im Evangelischen Johannesstift der 8. Run of Spirit. Teilnehmer können sich noch melden.

von
mStart zum Run of Spirit im vergangenen Jahr, mit der Nummer 774 Henry Wanyoike.
mStart zum Run of Spirit im vergangenen Jahr, mit der Nummer 774 Henry Wanyoike.Foto: Johannesstift

Rund 1000 Teilnehmer zählte die Veranstaltung, die sich inzwischen fest in der Berliner Laufszene etabliert hat, in der vergangenen Jahren. Unter dem Motto „Bewegung und Begegnung“ kann jeder mitmachen, es gibt Starts für Kinder und Jugendliche, barrierearme Läufe, eine Team-Staffel, einen Walking-Wettkampf und einen Zehn-Kilometer-Lauf, der auch gut trainierte Leistungssportler anlockt. Für Menschen mit Behinderungen beträgt die auch für Rollstuhlfahrer geeignete Strecke wahlweise 2,5 oder fünf Kilometer.
„Der Run of Spirit bewegt jeden, egal woher er kommt, ohne Wenn und Aber“, so die diesjährige Schirmherrin, die mehrfache Paralympics-Weltmeisterin Kirsten Bruhn. „Das ist Inklusion und genau darum bin ich so begeistert.“ Zu den Teilnehmern wird auch der blinde Langlauf-Paralympics-Gewinner Henry Wanyoike aus Kenia zählen.

Spenden für Velo-Plus-Rad

Die Läufe starten nach einem Open Air-Gottesdienst um 9.30 zwischen 10.15 und zwölf Uhr. Die Siegerehrung findet um 13.30 Uhr statt. Anlässlich des Run of Spirit sammelt das Johannesstift Spenden für die Anschaffung eines Velo-Plus-Rades für die Behindertenhilfe. Dieses Rollstuhl-Transportrad ermöglich Rollstuhlfahrern die Teilnahme an Fahrradtouren. Für die Gäste und Zuschauer der Veranstaltung gibt es ein buntes Rahmenprogramm.
Weitere Informationen und eine Online-Anmeldemöglichkeit für Teilnehmer gibt es unter www.run-of-spirit.de. Anmeldungen sind auch am Veranstaltungstag vor Ort bis 30 Minuten vor dem Start des jeweiligen Laufes möglich.

Pfingstkonzert an der Scharfen Lanke

Von Sonnabend bis Montag findet an der Scharfen Lanke das traditionelle Spandauer Pfingstkonzert statt. In diesem Jahr startet das musikalische Programm bereits am Samstag um 15 Uhr mit einem jazzigen Auftakt durch die Spandauer Big-Band , ab 19 Uhr spielt dann Rock 59. Am Sonntag ab neun Uhr bittet das Spandauer Blasorchester zum Frühschoppen, ab 14.30 Uhr gibt es Rock’n’Roll mit der Gruppe Feedback. Am Montag um elf Uhr ist erstmals das Kopenhagener Eisenbahn-Orchester zu Gast und ab 15 Uhr bieten die Hardbeat Five Coversongs von den Beatles bis zu den Stones.

Mehr Spandau im Tagesspiegel? Aber gerne doch! Sie finden uns bei Facebook unter www.facebook.com/tagesspiegelspandau, bei Twitter unter @Tsp_Spandau und natürlich unter www.tagesspiegel.de/spandau

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben