Auf der Freilichtbühne und dem Reformationsplatz : Spandau startet in den Kultursommer

Ungeachtet der eher kühlen Temperaturen startet der Spandauer Freiluft-Kultursommer. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm.

von
Bieten eine feurige Show: Fabian Weiss, Oliver Grammel und Felix Wohlfarth (v.l.n.r.) vom TrickPack.
Bieten eine feurige Show: Fabian Weiss, Oliver Grammel und Felix Wohlfarth (v.l.n.r.) vom TrickPack.Foto: During

Dass die Freilichtbühne an der Zitadelle erst noch repariert werden muss und der Spielbetrieb in diesem Jahr erst am 5. Juni mit dem großen Schlager-Pfingstkonzert von Stefanie Simon, Bert Beel und Lothar Wolf startet, scheint angesichts der derzeitigen Witterung eher ein Glücksfall zu sein. Bis dahin, so hofft Leiterin Britta Richter, hat sich die Wetterlage stabilisiert. Das diesjährige Programm kann sich wieder sehen lassen. Zu den Highlights gehören am 9. Juni – zwei Tage nach dem 100. Geburtstag von Dean Martin – Long John & his Ballroom Kings, am 23. Juni der Liedermacher Lüül und am 7. Juli die Pianisten Frank Muschalle (Deutschland), Jean-Pierre Bertrand (Frankreich) und Eeco Rijken Rapp (Niederlande) mit einer internationalen Boogie Woogie Session.

Von der Zaubershow bis zur Abba-Illusion

Am 14. Juli präsentiert das TrickPack Oliver Grammel, Freddie Rutz, Fabian Weiss und Felix Wohlfahrth ein peppiges Showpaket aus Magie und Comedy und am 28. Juli mit den Soneros de Verdad die zweite Generation des Buena Vista Social Club „The Best of Son, Salsa and Rumba“. Helene Blum und Harald Hausgaard vermitteln am 18. August mit dänischen Liedern den Zauber des Nordens und fast zum Saisonende bieten Swede Sensation, die auch schon vor Ex-US-Präsident Obama aufgetreten sind, die perfekte Abba-Illusion.

Umsonst & Draußen jetzt auch noch mit Bonus-Karte

Ein besonderes Highlight ist wieder die kostenlose Konzertreihe „Umsonst & Draußen“. An allen Sonntagen vom 11. Juni bis zum 17. September treten jeweils um elf Uhr Orchester und Chöre auf. Erstmals gibt es für die Besucher eine Bonuskarte. Wer 5, 10 oder 15 Stempel gesammelt hat bekommt jeweils eine kleine Überraschung, wer alle Konzerte besucht hat erhält zusätzlich zwei Freikarten für eine Veranstaltung im Kulturhaus Spandau nach Verfügbarkeit.

Pippi Langstrumpf feiert in Spandau Geburtstag

Auch für den Nachwuchs wird wieder eine Menge geboten. Das Berliner Kindertheater bringt im 30. Jahr seines Bestehens und zum 110. Geburtstag von Astrid Lindgren das Musical „Pippi Langstrumpf feiert Geburtstag“ auf die Bühne. Premiere ist am 11. Juli (ausverkauft), es folgen 24 Termine bis zum 17. September. Das Kindermusiktheater – traditionellen Ausflugsziel auch für Kita- und Grundschulgruppen, ist mit je fünf Konzerten und während der Sommerferien dabei. Ein besonderer Höhepunkt verspricht das gemeinsame Konzert von sechs Berliner Kinderliedermachern unter dem Motto „Kinder – Lieder – Sensationen“ (17. Juli, 10.30 Uhr) zu werden.

Schon am kommenden Montag, dem 15. Mai, steigt um 20 Uhr mit dem Gastspiel der Big Band Black Bottom das erste der wieder aufgenommenen Montagskonzerte bei Kerzenschein auf dem Reformationsplatz. Sie zogen regelmäßig 500 bis 600 Besucher an, darunter auch viele Touristen und sind somit ein nicht unbedeutender Wirtschaftsfaktor für die Altstadt, so Kultur- und Wirtschaftsstadtrat Gerhard Hanke (CDU). Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen und für das leibliche Wohl stehen Getränke und Snacks zum Kauf bereit. Weitere Termine sind der 17. Juli (Siemens Big Band) und der 18. September (Berliner Frauenensemble Holz & Blech). Details zu allen Veranstaltungen des Spandauer Kultursommers finden Sie unter www.kulturhaus-spandau.de

+++

Sie wollen mehr aus Spandau lesen? Gern. Sie finden uns unter www.tagesspiegel.de/Spandau, auf www.facebook.com/tagesspiegelspandau. Und unseren Bezirks-Newsletter "Leute Spandau" können Sie kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar