Bahn tut sich schwer doch Senat will Druck machen : Mehr Fahrrad-Stellplätze am Bahnhof Spandau

Verkehrs-Staatssekretär reagiert auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Swen Schulz.

Die vorhandenen Fahrrad-Stellplätze am Bahnhof reichen nicht aus.
Die vorhandenen Fahrrad-Stellplätze am Bahnhof reichen nicht aus.Foto: During

Vor gut einem Jahr hatte der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) vorgeschlagen, den einst für den Transrapid freigehaltenen Streifen zwischen Bahnhof und Spandau Arcaden für die Einrichtung von zusätzlichen Fahrradstellplätzen zu nutzen. Damals äußerte sich die Bahn positiv zu einer zumindest temporären Nutzung, doch geschehen ist seitdem nichts. Verkehrs-Staatssekretär Jens-Holger Kirchner (B90/Grüne) hat jetzt noch einmal bei der S-Bahn Berlin nachgehakt und zur Antwort bekommen, dass eine Reihe bahninternen Abstimmungen notwendig sei, die eine Realisierung auch in diesem Jahr nicht mehr möglich erscheinen lassen.

In seinem Schreiben an Schulz verweist der Staatssekretär darauf, dass die Regierungskoalition die Förderung des Radverkehrs zu einem Schwerpunkt erklärt hat, das Mobilitätsgesetz noch in diesem Jahr in Kraft treten soll und eine städtische Gesellschaft zur Umsetzung einer stadtweiten Radverkehrsinfrastruktur gegründet wird. "Ich gehe davon aus, dass auf der Grundlage dieser neuen Bedingungen und Strukturen auch Maßnahmen zum Fahrradparken wesentlich effizienter und schneller umgesetzt werden können", so Kirchner. "Der Standort Fernbahnhof Spandau wird daher in der Prioritätensetzung im nächsten Jahr eine wesentliche Rolle spielen." Schulz ist das noch zu langsam. "Ich erwarte konkrete Schritte noch in diesem Jahr", so der Abgeordnete, der unter anderem an diebstahlsichere Fahrradboxen und Ladestationen für Elektroräder denkt.

+++

Sie wollen mehr aus Spandau lesen? Gern. Sie finden uns unter www.tagesspiegel.de/Spandau, auf www.facebook.com/tagesspiegelspandau. Und unseren Bezirks-Newsletter "Leute Spandau" können Sie kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben