Berlin im Winter : Kein Frost, kein Schnee - wohin mit dem Splitt?

Wer den Dreck nicht ins Haus tragen will, greift jetzt zum Besen. Der Dreck darf in die Mülltonne, wird aber auch für den Wegebau verwendet.

von und Kathrin Merfort
Auf die BSR warten? Kann man machen, aber das wird am Stadtrand dauern.
Auf die BSR warten? Kann man machen, aber das wird am Stadtrand dauern.Foto: dpa

Jetzt, da der Schnee und der fiese Frost erst einmal weg sind (Frühling?), die Vögel zwitschern bei 9 Grad (Frühling?) und selbst im Baumarkt schon Sonnenliegen verkauft werden (Frühling!), kann der Splitt - weg. Jedenfalls vorerst, falls nicht doch noch mal Glatteis kommt.

Was aber tun? Am Stadtrand und im Speckgürtel fegen Anwohner seit Sonntag (Schneeschmelze) die Gehwege und Straßen, damit das Granulat nicht ins Haus getragen wird und dort alles zerkratzt (worunter ja auch schon Museen dieser Stadt geklagt haben und natürlich die vielen Rolltreppen der S-Bahn zu leiden hatten). Aber wohin damit - einfach in den Hausmüll?

BSR fegt und fegt

Die BSR gibt für Anwohner und Bewohner keine offiziellen Hinweise, wie man mit Split umgehen sollte, weil die BSR ja dafür zuständig ist (sofern es sich um keine privaten Flächen handelt wie Parkplätze in Siedlungen etc). Kleinere Mengen können jedoch bedenkenlos im Hausmüll beseitigt werden. Allerdings sollten die Tonnen schiebbar sein, der Müllmann soll ja keinen Bandscheibenvorfall erleiden.

Und plötzlich fällt wieder Schnee
Eben noch fast T-Shirt-Wetter, jetzt wieder Schnee. Das Hafenviertel in Berlin-Kreuzberg am 25. Februar.Weitere Bilder anzeigen
1 von 92Foto: André Görke
25.02.2016 08:38Eben noch fast T-Shirt-Wetter, jetzt wieder Schnee. Das Hafenviertel in Berlin-Kreuzberg am 25. Februar.

Bei der BSR heißt es: "Da die Temperaturen im Moment milder sind, wird die normale Straßenreinigung im Augenblick verstärkt durchgeführt. Die komplette Beseitigung des Splitts wird erst im Rahmen der Frühjahrsreinigung erfolgen. Für diese Frühjahrsreinigung ist kein fester Termin angesetzt, sie erfolgt wenn der Winter vorbei ist. Der Termin ist abhängig von der Wetterlage, kann erst stattfinden, wenn kein neuer Wintereinbruch zu erwarten ist. Im Falle eines erneuten Wintereinbruchs hätte der Winterdienst Vorrang."

Der eingesammelte Splitt ist Bestandteil des Straßenkehrichts. Und dieser Kehricht kommt in eine Bodenaufbereitungsanlage. Dort wird der Kehricht in mineralische und organische Bestandteile getrennt. Zu den mineralischen Bestandteilen gehört auch der Splitt, der dann im Baubereich verwendet wird, zum Beispiel bei der Bodenverdichtung oder beim Wegebau.

Mehr Spandau im Tagesspiegel? Aber gerne doch! Sie finden uns bei Facebook unter diesem Link, bei Twitter unter @Tsp_Spandau und natürlich unter www.tagesspiegel.de/spandau

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben