Berlin-Spandau : An Spandau nervt? "Die Baustelle auf der Heerstraße"

Kennt jeder: "Florida Eis" aus Spandau. Zum Start unser kleinen Rubrik "Ich bin Spandau" haben wir ihm diese drei Fragen gestellt. Wollen Sie auch mal?

Mahlzeit! Höhn mit dem Regierenden draußen am Stadtrand.
Mahlzeit! Höhn mit dem Regierenden draußen am Stadtrand.Foto: imago/Stefan Zeitz

Unsere neue Rubrik aus unserem Bezirks-Newsletter leute.tagesspiegel.de lautet: "ICH BIN SPANDAU". Den Auftakt macht Olaf Höhn, Inhaber der Florida-Eismanufaktur, Am Zeppelinpark in Staaken, der sagt: "Der Spandauer mag traditionelle Sorten – Rum-Traube."

Das gefällt mir: "Wenn ich in meinem Florida Eiscafé am Münsinger Park sitze und den spielenden Kaninchen zusehe, fällt die Hektik von Spandau bei mir ab."

Das nervt mich: "Die Baustellen-Situation auf der Heerstraße und auf dem Brunsbütteler Damm ist morgens früh bei der Fahrt in die Stadt ein echtes Hindernis und ebenso dann in umgekehrter Richtung, wenn meine Fahrzeuge am Nachmittag zurückkommen." Mein Tipp: "Der Umweltschutz ist mein Thema geworden, ein Spaziergang an der Havel ist richtig entspannend, viel Wasser und viel frische Luft."
+++
Möchten auch Sie sich hier vorstellen? Dann beantworten Sie unsere drei Fragen und senden Sie uns ein Foto an leute-r.during@tagesspiegel.de.

3 Kommentare

Neuester Kommentar