Berlin-Spandau : Brache seit 20 Jahren: Der Abriss der Postruine beginnt

Endlich kommt Bewegung in die Brache des ehemaligen Postamtes am Bahnhof. Der Termin für den Abriss steht fest.

+++

Spandau in Zahlen - hätten Sie's gewusst? Zahlen, bitte! Wie viele Sportplätze gibt es in Spandau? Wie viele Zahnärzte? Wie viel Wasser, wie viele Hunde, wie viele Touristen? Ein Blick ins Statistikbuch

+++

Wenn wir uns richtig erinnern, war diese Skulptur früher mal ein Wasserspiel. Links ist die ehemalige Ausfahrt zu sehen.
Wenn wir uns richtig erinnern, war diese Skulptur früher mal ein Wasserspiel. Links ist die ehemalige Ausfahrt zu sehen.Foto: André Görke

Seit mehr als 20 Jahren verschandelt das marode, leerstehende Gebäude gegenüber der Spandau Arcaden den südliche Eingang der Altstadt. Wie berichtet, konnte das Grundstück im vergangenen Jahr von der Mannheimer FAY Projects GmbH und der Aalener Merz Objektbau GmbH & Co KG vom niederländischen Besitzer erworben werden. Der ursprünglich noch für 2016 geplante Abriss verzögerte sich aufgrund von ausgelasteten Kapazitäten der entsprechenden Firmen.

"Tag des offenen Grundstücks" im Frühjahr geplant

Jetzt ist es endlich soweit. Am 6. Februar wird mit dem Abriss der Postruine begonnen. Aufgrund der fehlenden Infrastruktur sowie aus sicherheitsrelevanten Gründen ist eine Teilnahme der Öffentlichkeit an diesem historischen Moment nicht möglich. Wenn ein Teil des Grundstücks freigeräumt wurde, soll es hier voraussichtlich im Mai oder Juni eine Art „Tag des offenen Grundstücks“ geben, bei dem sich interessierte Bürger über die Arbeiten informieren können, sagte Baustadtrat Frank Bewig (CDU).

Die Post-Ruine von Spandau - Leserfotos von der Baustelle 1980
Dieses Bild schickte uns Tagesspiegel-Leser Axel Noack. Es zeigt den Post-Rohbau von Spandau, Ende der 70er Jahre. Der Fotograf steht an der Klosterstraße Ecke Charlottenburger Chaussee.Weitere Bilder anzeigen
1 von 38Foto: Axel Noack
10.02.2017 13:58Dieses Bild schickte uns Tagesspiegel-Leser Axel Noack. Es zeigt den Post-Rohbau von Spandau, Ende der 70er Jahre. Der Fotograf...

Der hintere Teil mit dem ehemaligen Paketbereich kann wegen der Wassernähe erst im Rahmen der dann einsetzenden Neubauarbeiten beräumt und fundamentiert werden.

1000 BLN 20: So sieht die alte Post-Ruine im Innern aus
So sieht es im Januar 2017 im Innern der Post-Ruine aus. Die Bilder macht der Spandauer Fotograf Sascha Lisowski.Weitere Bilder anzeigen
1 von 28.
31.01.2017 12:32So sieht es im Januar 2017 im Innern der Post-Ruine aus. Die Bilder macht der Spandauer Fotograf Sascha Lisowski.

Wie berichtet, soll auf dem soll ein neues Stadtquartier mit Wohnungen, Hotels, Geschäften, einem Ärztehaus und Tiefgarage entstehen. Der Siegerentwurf eines städtebaulichen Wettbewerbs, der von den Kölner Stadtplanern ASTOC gewonnen und im vergangenen November vorgestellt wurde, ist nicht unumstritten. Er sieht unter anderem drei Hochhäuser von 40, 60 und 80 Metern vor sowie ein viertes Haus mit 30 Metern Höhe . Gegenwärtig werden die Pläne überarbeitet und konkretisiert.

Fassadengestaltung wird überarbeitet

Die Überarbeitung der städtebaulichen Konzeption und der Fassaden soll dann ebenfalls beim „Tag des offenen Grundstücks“ präsentiert werden.

+++

Die geheimnisvollen Bilder der Post-Ruine: Wie der Fotograf Sascha Lisowski ins Innere gelangte und die letzten Bilder vor dem Abriss machte. Die werden im Netz tausendfach angeschaut. Hier erzählt er seine Geschichte.

+++

20 Jahre und kein Abriss: Die Post-Ruine in Spandau - Die Älteren unter uns werden sich erinnern: Die Ruine am Bahnhof Spandau war mal eine Post. Lesen Sie hier den Tagesspiegel-Archivtext über die Schließung 1995/1996.

+++

Dieser Text erscheint auf unserer Spandau-Seite www.tagesspiegel.de/spandau. Sie wollen mehr aus Spandau lesen? Gern. Wir möchten Ihnen unseren Newsletter "Leute Spandau" empfehlen, den wir einmal in der Woche verschicken. Kostenlos bestellen können Sie diesen unterwww.tagesspiegel.de/leute. Und bei Facebook finden Sie unsere Spandau-Seite unter www.facebook.com/tagesspiegelspandau

+++

Spandau in Zahlen - hätten Sie's gewusst? Zahlen, bitte! Wie viele Sportplätze gibt es in Spandau? Wie viele Zahnärzte? Wie viel Wasser, wie viele Hunde, wie viele Touristen? Ein Blick ins Statistikbuch

+++

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben