Berlin-Spandau : BVG-Baustelle - "Is wie ein Formel-1-Parcours"

Eigentlich wendet hier nur ein kleines Mini-Nachtbus, jetzt muss hier der Gelenkbus durch. Eine Beobachtung an einer kleinen Baustelle am Stadtrand.

von
Eigentlich soll hier nur eine Haltestelle erneuert werden. Die Busse fahren jetzt in die kleine Fahrbahn, in der sonst nur ein Minis-Bus wendet.
Eigentlich soll hier nur eine Haltestelle erneuert werden. Die Busse fahren jetzt in die kleine Fahrbahn, in der sonst nur ein...Foto: Tsp

12 Bezirke, 96 Ortsteile, 1000 Geschichten – und viele davon erzählen wir in unseren wochentags erscheinenden Tagesspiegel-Newslettern „Leute“, die Sie kostenfrei ganz einfach bestellen können unter www.tagesspiegel.de/leute. Hier ein kleiner Auszug.

+++

Der BVG-Verkehr ("Spandau ist der größte Busknoten der Stadt") im Bezirk beschäftigt die Politik, gefordert werden mehr Busspuren zwischen Spandau und Charlottenburg - und im Süden Haltebuchten, weil die BVG-Busse den Verkehr aufhalten, wenn Fahrgäste einsteigen ("Gatower Straße, Kladower Damm, Ritterfelddamm").

Mit Gerumpel geht's über den Bürgersteig

Apropos Haltebucht am Ritterfelddamm: Die einzige an der Gutsstraße wird mit viel Bohei gerade erneuert - sogar mit 24/7-Ampel-Sonderbetrieb. Stadtrat Frank Bewig (CDU): "Hier werden Aufstellflächen für den Bus hergestellt und gleichzeitig die Höhensituation verändert, um die Regenwasserabführung zu verbessern."

Und manchmal fährt der Bus auch einfach vorbei

Die Ersatz-Haltestelle wurde nur leider in eine Wendeschleife gelegt, die sonst nur mit einem schnuckeligen Mini-Nachtbus befahren wird. Dort quälen sich jetzt die langen Gelenkbusse der Linie 135 hindurch. Statement vom kurbelnden BVG-Busfahrer: "Is' ein bisschen wie Formel-1-Parcours". Um die Kurve zu schaffen, geht's mit den Hinterreifen im 20-Minuten-Takt über den Bürgersteig - der so zum Sanierungsfall wird. Tagesspiegel-Leser berichten: "Andere BVG-Busfahrer haben kapituliert, sammeln Fahrgäste einfach auf der Straße ein."

Mehr historische Fotos: Erkennen Sie Spandau wieder?
Heerstraße Ecke Pichelsdorfer Straße (quasi am heutigen Curry-Pilz). Hier stand bis 1958 eine Verkehrssäule. Es gibt Ideen, diese wieder aufzubauen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 88Foto: Archiv
14.06.2017 08:29Heerstraße Ecke Pichelsdorfer Straße (quasi am heutigen Curry-Pilz). Hier stand bis 1958 eine Verkehrssäule. Es gibt Ideen, diese...

Lesen Sie mehr aus Spandau

+++

Kennen Sie unsere Facebook-Seite? Gucken Sie mal hier - www.facebook.com/tagesspiegelspandau.

+++

Auch Grüne fordern Straßenbahn in Spandau: "Komplett überlasteter Busverkehr": Bettina Jarasch unterstützt Rückkehr-Debatte zur Tram - Staatssekretär Kirchner wird nach Spandau eingeladen .

+++

Als Kladow noch mit "C" geschrieben wurde: Viele historische Fotos, Luftaufnahmen, verschwundene Orte: In Kladow öffnet eine große Ausstellung anlässlich des 750-jährigen Bestehen .

+++

Fish & Chips, Whisky und britische Soldaten - God save Kladow: Neulich feierten die Schotten in Gatow, in Kladow hisst ein Mann ständig die englische Fahne vor dem "Kladower Hof". Sein Vater war ja auch Soldat. Hier erzählt er die Geschichte .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben