Berlin-Spandau : Supermarkt an der Heerstraße überfallen

Die Maskierten kamen kurz vor Geschäftsschluss: Sie bedrohten die Angestellten mit einer Pistole und einem Elektroschocker.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Zwei Unbekannte haben am Donnerstagabend einen Lebensmitteldiscounter in Staaken überfallen und sind mit der Beute geflüchtet. Das berichtet die Polizei am Montagmorgen.

Ermittlungen zufolge betraten die Maskierten kurz vor Geschäftsschluss, gegen 20 Uhr, die Filiale in der Heerstraße, sollen den 32-jährigen Angestellten mit einem Elektroschockgerät sowie einer Pistole bedroht und die Herausgabe der Tageseinnahmen gefordert haben. Anschließend flüchtete das Duo aus dem Geschäft in unbekannte Richtung.

Der Mitarbeiter sowie weitere im Geschäft anwesende Kunden wurden bei dem Überfall nicht verletzt.

Video
Umfrage zur Abgeordnetenhauswahl: Fühlen Sie sich sicher?
Umfrage zur Abgeordnetenhauswahl: Fühlen Sie sich sicher?

+++

Lesen Sie mehr Nachrichten aus Spandau, I.: Zweijähriger von Auto erfasst - Ein Junge wollte in Wilhelmstadt zu seiner Mutter auf die gegenüberliegende Straßenseite und wurde von einem Auto schwer verletzt.

+++

Lesen Sie mehr Nachrichten aus Spandau, II.: Wohnhausbrand durch brennenden Kinderwagen - Donnerstagmittag brannte in Berlin-Spandau ein Wohnhaus. Dabei wurden 15 Menschen verletzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben