Berlin-Spandau : Wilhelmstadt öffnet Adventskalender

Mit einer Vielzahl von Aktivitäten startet die Wilhelmstadt in die Adventszeit. Die Weihnachtsaktionen werden im Rahmen des Förderprogramms „Aktive Zentren“ vom örtlichen Geschäftsstraßenmanagement in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Melanchthon-Gemeinde koordiniert.

Rainer W. During
Auch dieses Wandgemälde soll vom neuen Aufschwung der Wilhelmstadt künden.
Auch dieses Wandgemälde soll vom neuen Aufschwung der Wilhelmstadt künden.Foto: During

Der sogenannte Wilhelmstädter Adventskalender wird am 29. November um 17.00 Uhr von Bau- und Wirtschaftsstadtrat Carsten Röding (CDU) im Hof des Weinladens in der Metzer Str. 2 eröffnet. Dort gibt es zum Auftakt ein Adventssingen bei schwäbischem Glühwein. Am 30. November um zehn Uhr weiht Bildungs- und Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) zusammen mit den Kindern der Christoph-Földerich-Grundschule den Weihnachtsbaum auf dem Földerichplatz ein. Er wurde von den Schülerinnen und Schülern geschmückt, während der Schmuck des zweiten Weihnachtsbaumes auf dem Metzer Platz von der Bastelgruppe aus dem Stadtteilladen stammt.
In der Folgezeit gibt es in Läden und Einrichtungen der Wilhelmstadt eine Vielzahl von Aktionen und Überraschungen, vom Backen mit Kindern über gefüllte Nikolaus-Stiefel bis hin zur Herstellung von Perlen aus Murano-Glas und kostenlosen Massagen. Die großen Ziffern in den Schaufenstern der Wilhelmstädter Geschäfte weisen den Weg zu den Aktionen.

Figurentheater zeigt Weihnachtsgeschichte

Auch die Kirchengemeinden öffnen Ihre Türen und laden zu Liedersingen, Adventsnachmittagen und festlichen Gottesdiensten ein. Am 9. Dezember um 17 Uhr gastiert das Kobalt-Figurentheater im Gemeindehaus der Melanchthon-Kirche in der Pichelsdorfer Straße 79 und zeigt die Weihnachtsgeschichte. Einen Überblick über alle Veranstaltungen des Wilhelmstädter Adventskalenders 2015 gibt es unter www.wilhelmstadt-bewegt.de.

Noch mehr originelle Weihnachtskalender in der Stadt finden Sie unter diesem Tagesspiegel-Link. Und alle Weihnachtsmärkte, Bezirk für Bezirk, finden Sie unter www.tagesspiegel.de/weihnachten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben