Berlin-Staaken : Mobile Polizeiwache für Spandau gefordert

Der SPD-Politiker Daniel Buchholz berichtet über den schwierigen Kiez Heerstraße-Nord und bittet Innensenator Geisel zur Bürgerdebatte

von
Foto: dpa

SPD-Politiker fordert mobile Polizeiwache für Staaken. Mehr Polizei, bessere Ausrüstung, neue Kameras: „Alles sicher in Berlin?!“ –  fragt der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz und hat sich jetzt Innensenator Andreas Geisel eingeladen. Die Bürgerdebatte findet statt am 23. Mai, 19 Uhr, in Buchholz‘ Bürgerbüro in Siemensstadt (Quellweg 10; keine Anmeldung erforderlich).

Und was hält Buchholz von den fünf mobilen Polizeiwachen, die in Berlin aufgestellt werden sollen? „Eine mobile Polizeiwache ist auch aus meiner Sicht in Spandau notwendig“, schreibt uns Buchholz. „In der Heerstraße Nord ist die Situation weiterhin schwierig – es kommen immer wieder Hinweise von Bürgern. Das Quartiersmanagement ist ein wichtiger Gegenpol, kann aber die sozialen Probleme nicht komplett bewältigen.“ Als Grundlage ein bisschen Lektüre:  Unter diesem Tagesspiegel-Link finden Sie Spandaus Polizei-Statistik – Ortsteil für Ortsteil

+++

Dieser Text stammt aus unserem Spandau-Newsletter - immer kostenfrei dienstags in Ihrem Mailfach. Bestellung unter www.tagesspiegel.de/leute - Newsletter-Leseprobe:

Lesen Sie mehr aus Spandau

1.) Die Geheimnisse der Siemensstadt - 160 Fotos: Lutz Oberländer hat ein neues Buch herausgebracht über einen Ortsteil mit großem Namen. Er erzählt von der Liebe, Nachbarn und versteckten Orten.

2.) Die Polizeistatistik für Spandau - Ortsteil für Ortsteil - In welchem Ortsteil werden vor allem Einbrüche verübt? Wo sind die Taschendiebe? Das hat die Senatsverwaltung für Inneres nun aufgelistet.

3.) Unpünktliche BVG-Busse: Tops & Flops aus Spandau - Der unpünktlichste Bus kommt aus - Staaken. Aber bei den pünktlichsten ist eine Linie aus Spandau auch ganz vorn: ein Mini-Bus durch den Wald.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben