Brunsbütteler Damm wegen Rettungseinsatz gesperrt : Kind verbrühte sich schwer

Ein Mädchen hat sich in Staaken schwer mit kochendem Wasser verbrüht.

von
Der Rettungshubschrauber "Christoph Berlin" landete direkt auf der Kreuzung. Foto: During
Der Rettungshubschrauber "Christoph Berlin" landete direkt auf der Kreuzung.Foto: During

In einer Wohnung in Staaken hat sich ein kleines Mädchen am Montagnachmittag schwer mit kochendem Wasser verbrüht. Angaben zum Unfallhergang konnte die Polizei zunächst nicht machen. Das Kind wurde von einem Notarzt versorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber "Christoph Berlin" der DRF Flugrettung ins Unfallkrankenhaus Berlin in Marzahn geflogen, wo es eine Spezialabteilung für Verbrennungsopfer gibt. Da der Helikopter direkt auf der Kreuzung mit dem Barmbeker Weg landete, musste der Brunsbütteler Damm für rund eine halbe Stunde in beiden Fahrtrichtungen für den Verkehr gesperrt werden.

Autor

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben