Deutsche Bahn kündigt zusätzliche Reinigungen an : Mehr Sauberkeit am Bahnhof Spandau

Vor den Eingängen zum Bahnhof Spandau ist der Boden oft mit Zigarettenkippen übersät. Die Deutsche Bahn verspricht jetzt Abhilfe.

Rainer W. During
Der Spandauer Fernbahnhof aus dem Flugzeug gesehen. Foto: During
Der Spandauer Fernbahnhof aus dem Flugzeug gesehen.Foto: During

Die Deutsche Bahn AG hat Maßnahmen für mehr Sauberkeit am Fernbahnhof Spandau zugesagt. Das teilt der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) mit, der die Deutsche Bahn um Abhilfe gebeten hatte. Denn bisher würden die Besucher, die Spandau mit dem Zug erreichen, keinen guten ersten Eindruck erhalten, so der Politiker. Der Konzernbevollmächtigte der DB für das Land Berlin, Alexander Kaczmarek, habe ihm nun Maßnahmen für mehr Sauberkeit zugesagt.

Die Frequenz der Reinigung der Eingangsbereiche soll laut Kaczmarek auf mindestens zweimal täglich erhöht werden, erklärte Schulz. Auch sollen an beiden Eingängen wieder je zwei Ascher aufgestellt werden. Dafür sind jedoch Genehmigungen des Bezirksamts Spandau (Rathausseite) und der Spandau Arcaden (Arcadenseite) notwendig. "Mein herzlicher Dank richtet sich an die Deutsche Bahn AG, die so schnell und unkompliziert helfen will", sagte Schulz. "Ich appelliere an beide Grundstückseigentümer, dieser Maßnahme zuzustimmen, damit die Sauberkeit am Bahnhof verbessert wird und Spandau eine schönere Visitenkarte abgibt."

Historische Fotos vom Bahnhof Spandau
Das Bild zeigt den Bahnhof Spandau, 1990 (heute S-Bhf: Stresow). Wir gucken gen Westen und stehen auf der heutigen ICE-Trasse. Foto: Historische Sammlung der Deutschen Bahn AG/Sigmar Weber Weitere Bilder anzeigen
1 von 54Foto: Historische Sammlung der Deutschen Bahn AG/Sigmar Weber
31.05.2017 08:29Das Bild zeigt den Bahnhof Spandau, 1990 (heute S-Bhf: Stresow). Wir gucken gen Westen und stehen auf der heutigen ICE-Trasse.

Abgeordnete bittet zum Parlamentsbesuch

Die Spandauer Abgeordnete Burgunde Grosse (SPD) hat alle interessierten Spandauerinnen und Spandauer für den 7. Dezember ab elf Uhr zu einem Besuch des Berliner Abgeordnetenhauses eingeladen. Bei einer Führung durch den ehemaligen Preußischen Landtag können die Gäste Interessantes über dessen Geschichte und Architektur sowie die Aufgaben und die Arbeitsweise des Parlaments erfahren. Danach besteht die Gelegenheit, an einer Sitzung des Ausschusses für Inneres, Sicherheit und Ordnung teilzunehmen und mit der Abgeordneten über Fragen rund um das Abgeordnetenhaus oder aktuelle politische Themen zu diskutieren. Eine Anmeldung bis zum 2. Dezember unter der Rufnummer 36 75 00 82 ist erforderlich.

Lesen Sie mehr im Tagesspiegel: Pendler und TXL-Fluggäste freut's: Die Bahn fährt bald öfter gen Potsdamer Platz und Jungfernheide.

11 Kommentare

Neuester Kommentar