Empfang auf der Zitadelle : Spandau ehrte seine Spitzensportler

16 Sportlerinnen und Sportler aus dem Bezirk haben es im vergangenen Jahr auf einen der ersten drei Plätze bei Welt- oder Europameisterschaften gebracht.

von
Annika Schleu (Mitte) mit der Zweitplatzierten Rebecca Landrehr und Kanu-Doppelolympiasieger Marcus Groß.
Annika Schleu (Mitte) mit der Zweitplatzierten Rebecca Landrehr und Kanu-Doppelolympiasieger Marcus Groß.Foto: Sportamt

Mit der traditionellen Sportlerehrung hat das Bezirksamt die erfolgreichen Athleten des Vorjahres aus dem Bezirk geehrt. Insgesamt 295 schafften es, in ihrer Sportart Berliner oder gar deutsche Meister zu werden. Zur Spandauer Sportlerin des Jahres wurde Annika Schleu (TSV Spandau 1860) gewählt, die Staffel-Weltmeisterin, WM-Dritte in der Mannschaft sowie Olympia-Fünfte und Deutsche Meisterin im Einzel beim Modernen Fünfkampf.

Die Radfahrerin Jasmin Herdlitschke - mit Bürgermeister Kleebank (links) und Stadtrat Hanke - ist die jüngste Berliner Meistern aus Spandau.
Die Radfahrerin Jasmin Herdlitschke - mit Bürgermeister Kleebank (links) und Stadtrat Hanke - ist die jüngste Berliner Meistern...Foto: Sportamt

Mit dabei waren auch ihre Mit-Staffel-Weltmeisterin Lena Schöneborn (Wasserfreunde Spandau 04). Matthias Kribben (Schachclub Zitadelle) ist Mannschafts-Weltmeister im Fernschach, Daniel Frost (Segel-Club Spandau) Weltmeister in der Mannschaftsdisziplin J 24 und Tina Dauben (TSV Spandau 1860) als Mitglied der Ü45-Nationalmannschaft Weltmeisterin im Volleyball.

„So viele Titelträger wie im vergangenen Jahr hatte der Bezirk schon lange nicht mehr“, freute sich der in dieser Legislaturperiode auch für den Sport zuständige Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank. Eine solch bunte Veranstaltung mit Leistungs- und Spitzensportlern, hoffnungsvollen Talenten, bedeutenden ehrenamtlichen Kräften und sportlichen Beiträgen finde in Berlin in derartiger Form nur in Spandau statt. Alle anwesenden Titel- und Würdenträger durften sich im „Buch des Spandauer Sports“ verewigen.

Die Post-Ruine von Spandau - Leserfotos von der Baustelle 1980
Dieses Bild schickte uns Tagesspiegel-Leser Axel Noack. Es zeigt den Post-Rohbau von Spandau, Ende der 70er Jahre. Der Fotograf steht an der Klosterstraße Ecke Charlottenburger Chaussee.Weitere Bilder anzeigen
1 von 38Foto: Axel Noack
10.02.2017 13:58Dieses Bild schickte uns Tagesspiegel-Leser Axel Noack. Es zeigt den Post-Rohbau von Spandau, Ende der 70er Jahre. Der Fotograf...

+++

Spandau in Zahlen - hätten Sie's gewusst? Zahlen, bitte! Wie viele Sportplätze gibt es in Spandau? Wie viele Zahnärzte? Wie viel Wasser, wie viele Hunde, wie viele Touristen? Ein Blick ins Statistikbuch

+++

Lust auf ein Spandau-Quiz? Gern. Versuchen Sie doch mal - hier geht's lang zum Tagesspiegel-Quiz.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar