Engagement für die im Bezirk aufgenommenen Flüchtlinge : Dank an Spandaus Ehrenamtliche

Mit einem Empfang im Bürgersaal des Rathauses hat Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank (SPD) rund 120 Spandauerinnen und Spandauer gedankt, die sich ehrenamtlich um die Betreuung von Flüchtlingen kümmern.

von
Bürgermeister Kleebank empfing die Ehrenamtlichen im Bürgersaal.
Bürgermeister Kleebank empfing die Ehrenamtlichen im Bürgersaal.Foto: Bezirksamt

Zu der von ehrenamtlichen Helfern und Initiativen angebotenen Unterstützungen gehören Sprachkurse, Kunstprojekte, Nähkurse, Jugendarbeit mit Streetwork sowie die Unterstützung in den Willkommensklassen. Damit würden die Helfer einen großen Beitrag für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft leisten und aktiv eine gemeinsame Willkommenskultur gestalten, betonte Kleebank.
„Es ist erfreulich, wie viele Menschen sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich engagieren und für notleidende Menschen praktisch über Nacht Initiativen gebildet haben“, so der Bürgermeister. „.Mit diesem Zeichen von Menschlichkeit setzen die ehrenamtlich Tätigen ein wichtiges Gegengewicht gegen die menschenverachtende Tendenzen, die leider auch in unserer Gesellschaft zu verzeichnen sind.“

Mehr Spandau im Tagesspiegel? Aber gerne doch! Sie finden uns bei Facebook unter www.facebook.com/tagesspiegelspandau, bei Twitter unter @Tsp_Spandau und natürlich unter www.tagesspiegel.de/spandau

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar