Im Falkenhagener Feld : Erster "Godspot" in Spandau

Die Paul-Gerhardt-Gemeinde hat jetzt ein öffentliches WLAN - weitere Kirchengemeinden in Spandau sollen folgen.

von
Spandaus erster Kirchen-Hotspot im Falkenhagener Feld. Foto: Hoppmann
Spandaus erster Kirchen-Hotspot im Falkenhagener Feld.Foto: Hoppmann

Spandaus erster "Godspot" steht im Falkenhagener Feld. Der WLAN-Hotspot im Mehrgenerationenhaus der Paul-Gerhardt-Gemeinde im Falkenhagener Feld bietet zwar keinen direkten Draht "nach oben", setzt aber mit modernen Mitteln fort, was Kirche schon immer war: Ein Ort der Kommunikation und des Austauschs von Informationen, Wissen und Meinungen, heißt es beim Evangelischen Kirchenkreis. Der "Godspot" kann auch vor dem Gebäude von Besuchern und Passanten kostenlos und ohne Anmeldung genutzt werden.

Ziel der Evangelischen Kirche in Berlin und Brandenburg ist es, bis zum Reformationskirchentag 2017 in mindestens 1100 Kirchen und kirchlichen Gebäuden WLAN zur Verfügung zu stellen. Die Paul-Gerhardt-Gemeinde gehört zu den ersten 220 Kirchen, in denen ein "Godspot" installiert wurde, darunter auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und die Französische Friedrichstadtkirche am Gendarmenmarkt. In Spandau will als nächstens die Luthergemeinde mit dem Paul-Schneider-Haus in der Neustadt folgen.

++++

Mehr Spandau im Tagesspiegel? Aber gerne doch! Sie finden uns bei Facebook unter www.facebook.com/tagesspiegelspandau, bei Twitter unter @Tsp_Spandau und natürlich unter www.tagesspiegel.de/spandau

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben