Im Rathaus Berlin-Spandau : Im AfD-Büro hängt Franz Josef Strauß - und bei den anderen?

„Strauß war mein politisches Vorbild“, erzählt Spandaus Stadtrat Andreas Otti - deshalb hängt ein großes Bild hinter seinem Schreibtisch. Und bei der SPD? Und CDU?

Rechts Otti und dahinter Strauß - und wem gehört das Büro links?
Rechts Otti und dahinter Strauß - und wem gehört das Büro links?Fotos: dpa/privat

Im Büro von Andreas Otti, Stadtrat für Liegenschaftsmanagement, Umwelt- und Naturschutz, hängt prominent das Konterfei von CSU-Übervater Franz Josef Strauß.  „Strauß war mein politisches Vorbild“, erzählt Otti, 48. „Seinetwegen bin ich in die CSU eingetreten.“ Inzwischen ist Otti nicht mehr in Bayern in der CSU, sondern als Neu-Spandauer in der AfD.

Und was hängt hinter Bürgermeister Helmut Kleebank? Ein dolles Bild vom großen Willy Brandt? Antwort des Bezirkschefs (SPD):“Die Bilder im Bürgermeisterbüro sind eine Leihgabe von geistig behinderten Künstlern und Künstlerinnen aus der Künstlerwerkstatt des Mosaik.“

Aber bei der CDU bestimmt ein schmissiges Bild von Konrad Adenauer, oder? Nein, erzählt uns Baustadtrat Frank Bewig: „Bei mir im Büro hängen drei Bilder, an denen mein Sohn persönlich beteiligt war – als er vier Jahre alt war". Und ein Bild hat er auch gleich mitgeschickt - hier ist es:

Das Büro von Stadtrat Frank Bewig (CDU). An der Wand hängen Bilder seiner Kinder.
Das Büro von Stadtrat Frank Bewig (CDU). An der Wand hängen Bilder seiner Kinder.Foto: privat

+++

Dieser Text erschien in leicht veränderter Form in unserem Spandau-Newsletter, den Sie - kostenlos - bestellen können unter www.tagesspiegel.de/leute. Die nächsten Themen - unter anderem verrät uns RBB-Legende Ulli Zelle, wo sein Lieblingsort in Spandau liegt. Mehr aus Spandau lesen Sie auch auf unserer Spandauer Facebookseite unter www.facebook.com/tagesspiegelspandau.

Lesen Sie mehr aus Spandau

+++

Auch Grüne fordern Straßenbahn in Spandau: "Komplett überlasteter Busverkehr": Bettina Jarasch unterstützt Rückkehr-Debatte zur Tram - Staatssekretär Kirchner wird nach Spandau eingeladen.

+++

"In Spandau war nichts los, wir hatten kein Geld - und trotzdem ..." Das "Barfly" ist eine feste Größe in Spandau, jetzt ist Jubiläumsfeier. Hier erzählt die Chefin, was sie nervt an Spandau, was sie liebt, wie alles begann.

+++

CDU fordert "Mülleimer-Sonderprogramm": Die CDU wünscht sich mehr und größere Mülleimer, zum Beispiel an der Badewiese in Berlin-Gatow - und sammelt konkrete Beispiele von Bürgern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben