Partner für Spandau zieht positive Bilanz : Erfolgreiche Bezirksfeste

Auch in diesem Jahr haben sich die Großveranstaltungen nicht nur in der Altstadt wieder als Publikumsmagneten erwiesen. Für 2017 setzt man deshalb überwiegend auf Bewährtes.

von
Der Weihnachtsmarkt lockte wieder Zehntausende nach Spandau.
Der Weihnachtsmarkt lockte wieder Zehntausende nach Spandau.Foto: Partner für Spandau/Salecker

„Vom Brandenburg-Tag im April bis zum Weihnachtsmarkt im November und Dezember sind uns trotz erhöhter behördlicher Auflagen sehr gut besuchte Veranstaltungen gelungen“, so Sven-Uwe Dettmann, der Chef des Veranstalters, der Bezirksmarketinggesellschaft Partner für Spandau. Für Besucherinnen und Besucher kaum erkennbar mussten neue konzeptionelle Überlegungen angestellt werden und der Aufbau insbesondere der mehrtägigen Veranstaltungen gestaltete sich unter sicherheitstechnischen Aspekten auch finanziell aufwendiger.

Weihnachtsmarkt überschattet vom Anschlag an der Gedächtniskirche

„Umso besser, dass wir in diesem Jahr besonders viel Lob und anerkennende Worte für die schöne Atmosphäre auf dem Spandauer Weihnachtsmarkt und seine Illumination erhalten haben“, freut sich Dettmann. Erstmals konnten dank des Gebietsfonds Altstadt Spandau im Rahmen des Städtebaulichen Denkmalschutzprogramms auch die Charlotten- und die Marktstraße, die nicht zum Veranstaltungsgelände gehören, beleuchtet werden. Überschattet wurde Spandaus größtes Stadtfest in diesem Jahr von dem schrecklichen Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. Am Tag danach blieb auch der Spandauer Weihnachtsmarkt zum Zeichen der Trauer geschlossen.

Auf der Bühne am Marktplatz gab es wieder ein buntes Programm.
Auf der Bühne am Marktplatz gab es wieder ein buntes Programm.Foto: Partner für Spandau/Salecker

Das Pfingstkonzert an der Scharfen Lanke und das Havelfest am Lindenufer boten auch in diesem Jahr frühsommerlichen Spaß an jeweils drei Tagen, zog Sven-Uwe Dettmann Bilanz. Und neben dem Bayerntag am ersten Augustsamstag als „dienstältestem“ Sommerfest habe sich auch „Jazz am Hafen“ am ersten Juliwochenende in Kladow bereits zu einer echten Traditionsveranstaltung entwickelt. Alle vier Veranstaltungen wird es auch 2017 an den gewohnten Wochenenden geben. Auch das seit 2015 in Eigenregie der Partner für Spandau organisierte „Altstadtfest & WeinSommer Spandau“, eine Kombination von Berlins größtem Weingarten auf dem Marktplatz und energiegeladenen Rockshows auf dem Rathausvorplatz, findet 2017 wieder am letzten Sommerferien-Wochenende statt.

Der 44. Spandauer Weihnachtsmarkt hat 2017 mit einem kalendarischen Kuriosum zu kämpfen. Der vierte Adventsonntag fällt erst auf den Heiligen Abend. „Es gibt Überlegungen, deswegen den Markt frühzeitiger als bisher zu starten“, sagt Sven-Uwe Dettmann. „Wir werden rechtzeitig informieren, wenn sich das realisieren lässt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar