Spandau profitiert von Sondermitteln : Spielplätze werden saniert

Zwei Spielplätze werden in den kommenden Monaten saniert. Daneben entsteht in Siemensstadt ein Fitnessparcours für alle Generationen.

Auch der Bolzplatz an der Spandauer Straße wird saniert.
Auch der Bolzplatz an der Spandauer Straße wird saniert.Foto: During

Mit der zweiten Auflage des Sondervermögens Infrastruktur der wachsenden Stadt (SIWA) investiert das Land Berlin insgesamt 195 Millionen Euro aus dem Haushaltsüberschuss des Jahres 2015 nicht nur in Gebäude wie Schulen, Jugendeinrichtungen und Flüchtlingsheime, sondern unter anderem auch in Sportflächen, Grünanlagen und Friedhöfe. Im Bezirk Spandau werden damit vier Projekte des Grünflächenamtes ermöglicht.

Projekte in Kladow, Siemensstadt und Staaken

Noch in diesem Jahr wird der Bolzplatz am Imchenplatz in Kladow saniert und mit einem Kunststoffbelag ausgestattet. Und am Rohrdamm in Siemensstadt entsteht ein neuer Fitnessparcours für alle Generationen. Bis 2018 wird ferner der Bolzplatz an der Spandauer Straße in Staaken saniert, teilte Baustadtrat Frank Bewig (CDU) mit.

Das vierte Projekt betrifft den Landschaftsfriedhof Gatow. Dort werden Flächen neu gewidmet. Damit entstehen zusätzliche Grabfelder für Bestattungen nach islamischem Ritus.

+++
Sie wollen mehr aus Spandau lesen? Gern. Sie finden uns unter www.tagesspiegel.de/Spandau, auf www.facebook.com/tagesspiegelspandau. Und unseren Bezirks-Newsletter "Leute Spandau" können Sie kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben