Spandauer auf Weltrekordflug : Mit dem fliegenden Motorrad um die Welt

Andreas Zmuda und Doreen Kröber berichten im Kulturhaus über die erste Etappen ihrer abenteuerlichen Luftreise durch fünf Kontinente.

von
Mit dem Trike über dem Moon Valley in Chile.
Mit dem Trike über dem Moon Valley in Chile.Foto: Zmuda/Kröber

Das Abenteuer liegt ihnen im Blut. Michael Zmuda, geboren in Spandau, war 2010 Leiter einer Reiseexpedition im Amazonasgebiet, Doreen Kröber aus Halle gehörte zu den Teilnehmerinnen. Aus beiden wurde ein Liebespaar und sie kamen im Winter 2011/12 auf die Idee, die Welt in einem sogenannten Trike, einer Art fliegendem Motorrad, zu erobern (www.trike-globetrotter.de). Als der Tagesspiegel vor zwei Jahren erstmals über die Beiden berichtete, hatten sie es bis Tobago geschafft, jetzt geht es um den Sprung üben den Atlantik.

Andreas Zmuda und Doreen Kröber auf einer Etappe ihres Fluges.
Andreas Zmuda und Doreen Kröber auf einer Etappe ihres Fluges.Foto: Zmuda/Kröber

Michael und Doreen verkauften fast ihr gesamtes Hab und Gut, doch das brachte nur etwa ein Fünftel der kalkulierten Kosten. Dank vieler Unterstützer und Sponsoren konnte das Vorhaben realisiert werden. Am 9. Juni 2012 startete das Paar in Berlin zum Flug nach Miami und am 21. Juli startete das Abenteuer mit dem ersten Flug von Zephyrhills nach Suwannee. Inzwischen hat das Paar ganz Nord-, Mittel- und Südamerika samt der Karibik überflogen. Sie umflogen die Christusstatue in Rio de Janeiro und die Freiheitsstatue in New York und wagten sich schließlich an den Versuch, mit ihrem offenen Mini-Flugzeug den Atlantik zu überqueren, doch dieses Mal läuft nicht alles wie geplant.

Die Wintermonate nutzen die Abenteurer, um in ihrer Heimat Vorträge zu halten und damit ein wenig Geld für die nächsten Etappen zu verdienen. Vor ihnen liegt noch eine lange Reise. Am Ende wollen sie rund 160.000 Kilometer zurückgelegt und bei ihrer Ankunft in Australien 98 Länder auf fünf Kontinenten besucht haben. Am Freitag, dem 25. Februar, präsentieren sie um 20 Uhr im Kulturhaus Spandau (Mauerstraße 6, Eintritt zwölf Euro, Kartentelefon 333 40 22) ihre Multivisionsshow „Überflieger“ und sind hier dann noch einmal am 29. März mit „Vogelfrei“ zu Gast.

+++

Sie wollen mehr aus Spandau lesen? Unsere Bezirksseite finden Sie unter www.tagesspiegel.de/spandau und bei Facebook finden Sie uns unter www.facebook.com/tagesspiegelspandau.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben